Hallenbäder in München noch geschlossen – aber Öffnungspläne laufen

Die Bayerische Staatsregierung hat am 4. Juni zahlreiche Corona-Lockerungen verkündet. Das betrifft auch die Münchner Hallenbäder, die ab Montag (7. Juni) wieder öffnen können. Allerdings nur in der Theorie.
| AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
2  Kommentare Artikel empfehlen
Öffnet bald wieder: Das Müllersche Volksbad in München. (Archivbild)
Öffnet bald wieder: Das Müllersche Volksbad in München. (Archivbild) © Marc Müller/dpa

München - Auch wenn Ministerpräsident Markus Söder die Erlaubnis dafür verkündet hat - die Münchner Hallenbäder werden am Montag noch nicht öffnen. Der Vorlauf ist schlichtweg zu knapp.

Hallenbad und Sauna wieder offen - SWM braucht noch Zeit

Am Freitag hat die Staatsregierung die Genehmigung für eine Öffnung der Hallenbäder und Saunen erteilt. Einen konkreten Termin kann die SWM jedoch erst in den nächsten Tagen bekannt geben, da ein betrieblicher und personeller Vorlauf benötigt wird.

Lesen Sie auch

Personal-Not in Münchens Schwimmbädern

Seit November letzten Jahres sind die Hallenbäder in der bayerischen Landeshauptstadt Corona-bedingt geschlossen. Da die Freibäder aktuell einen erhöhten Personalbedarf haben, stehen gerade nicht alle Mitarbeiter der Hallenbäder für ebendiese zur Verfügung.

Erschwerend kommt hinzu, dass der Einstellungsprozess für die Sommer-Saisonkräfte noch nicht abgeschlossen ist, da lange nicht klar war, wann die Bäder wieder öffnen können.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 2  Kommentare – mitdiskutieren Artikel empfehlen
2 Kommentare
Artikel kommentieren