Grün-rote Koalition? Nächste Woche kommt der Vertrag

Im Münchner Rathaus führen Arbeitsgruppen aktuell die Koalitionsgespräche. Man soll sich einig sein – in fast allen Punkten.
| Emily Engels
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen

München - Nächste Woche sollen die Papiere finalisiert werden – und ein Koalitionsvertrag auf dem Tisch liegen. In Rathauskreisen klingt es so, als sei eine grün-rote Koalition längst inoffiziell beschlossen. Aktuell laufen die Gespräche in Arbeitsgruppen.

Am Freitag soll sich die Fachgruppe Sport getroffen haben. Nach "aktuellem Stand in der Gruppe", sei man sich nach wie vor einig darüber, den Ausbau des Sechzger-Stadions weiter zu verfolgen, hieß es aus Rathauskreisen. Fachgruppen-Mitglieder beider Fraktionen würden sich weiter zu den Plänen bekennen, die der Stadtrat 2019 beschlossen hat.

Endgültige Ergebnisse gebe es allerdings am Schluss der Verhandlungen, heißt es weiter.

Bis zur Vollversammlung im Mai sollen die Parteien alles geklärt haben

Dabei scheint es nicht in allen Punkten so harmonisch zu laufen. Ein Rathaus-Insider sagte der AZ: "Es gibt noch Knackpunkte, bei denen man noch nicht einig ist." Man sehe aber "keine unüberwindbaren Hindernisse". Plan sei, dass bis zur Vereidigung der neuen Stadträte in der Vollversammlung am 4. Mai alles steht.

Bis dahin dürfte auch die Personal-Frage geklärt sein. Wer wird Zweiter und Dritter Bürgermeister? Bisher schweigt man hier fraktionsübergreifend.

Lesen Sie hier: Die Linke und Die Partei gründen Fraktionsgemeinschaft

  • Themen:
Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren