Gronsdorf: Frau bricht drei Mal in frühere Wohnung ein

Eine 20-Jährige, die drei Mal in ihre alte Wohnung in Gronsdorf eingestiegen ist, sitzt inzwischen in U-Haft. Spuren am Tatort überführen Verdächtige.
| Ralph Hub
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
1 Kommentar Artikel empfehlen
Die 20-Jährige war mehrfach in ihre alte Wohnung eingestiegen. (Symbolbild)
Silas Stein/dpa Die 20-Jährige war mehrfach in ihre alte Wohnung eingestiegen. (Symbolbild)

München - Keine gute Idee, ausgerechnet dort einzubrechen, wo man früher selbst gewohnt hat. Die Serie begann im September vergangenen Jahres und ging bis Dezember. Zunächst blieb es bei einem Versuch, später wurde in das Mietshaus in Gronsdorf noch zwei Mal eingebrochen. Immer in eine bestimmte Wohnung. Dabei verschwanden insgesamt mehr als 5.000 Euro.

Die Spurensicherung untersuchte den Tatort und fand dabei Fingerabdrücke einer Frau, die dort längst nicht mehr lebte.

Lesen Sie auch

Schnell geriet die 20-Jährige in Verdacht. Die Kripo nahm die Verdächtige fest. Inzwischen sitzt die Frau in Untersuchungshaft.

  • Themen:
Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 1  Kommentar – mitdiskutieren Artikel empfehlen
1 Kommentar
Artikel kommentieren