Frei von Behördencharme: Ein Teil des KVR ist fertig

Das Hauptportal des Kreisverwaltungsreferats ist "deutlich aufgewertet" worden. Richtig fertig wird alles 2022 - und schön, sagt die Stadt.
| AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
3  Kommentare Artikel empfehlen
Das Kreisverwaltungsreferat der Stadt München in der Ruppertstraße. (Archvibild)
Das Kreisverwaltungsreferat der Stadt München in der Ruppertstraße. (Archvibild) © imago images/imagebroker

München - Wer in den vergangenen Monaten an der Poccistraße unterwegs war, dem ist die Baustelle am Kreisverwaltungsreferat (KVR) sicher aufgefallen. Das Gebäude wird seit 2017 saniert und um ein Stockwerk aufgestockt. Nun ist ein wichtiger Bauabschnitt fertiggestellt.

Thomas Böhle: "Wir haben den Eingang deutlich aufgewertet" 

Das neue Eingangsportal an der Ruppertstraße 19 A kann am Mittwoch öffnen. Der Eingang direkt an der U-Bahn wird für viele Münchner der meistgenutzte Zugangspunkt für Behördengänge im Gebäude gewesen sein. Ein Jahr lang wurde hier gewerkelt.

Kreisverwaltungsreferent Thomas Böhle (SPD): "Wir haben den Eingang deutlich aufgewertet, vergrößert und besser barrierefrei zugänglich gemacht."

Lesen Sie auch

2022 soll das neue Bürgerbüro digital auftrumpfen

Drinnen wird derweil weitergearbeitet. Im Erdgeschoss soll das neue Bürgerbüro untergebracht werden. Bis dahin gibt es eine Zwischenlösung im ersten Stock. Etwas dauert es noch, erst im Jahr 2022 soll das neue Bürgerbüro mit einem mehrsprachigen digitalen Besucherleitsystem, Bildschirmen mit Echtzeit-Informationen und einem neuen Service-Schalter auftrumpfen können.

Böhle verspricht: Der Behördencharme soll nach dem Umbau der Vergangenheit angehören. Ob der Münchner deswegen gleich lieber aufs Amt geht? Bleibt fraglich.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 3  Kommentare – mitdiskutieren Artikel empfehlen
3 Kommentare
Artikel kommentieren