Feuer in U-Bahntunnel: MVG-Mitarbeiter verhindert Großbrand

Am Montag war die Feuerwehr mit einem Großaufgebot am Hauptbahnhof im Einsatz. Dort war Unrat unter eine Weiche in Brand geraten. Ein MVG-Mitarbeiter verhinderte Schlimmeres.
| AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Zwischen Hauptbahnhof und Königsplatz war Unrat im U-Bahntunnel in Brand geraten (Archivbild).
Zwischen Hauptbahnhof und Königsplatz war Unrat im U-Bahntunnel in Brand geraten (Archivbild). © Anne Hund

München - Feuer im U-Bahntunnel: Diese Alarmmeldung ging am Nachmittag bei der Feuerwehr ein. Sofort wurde ein Großaufgebot von rund 80 Kräften zum Hauptbahnhof geschickt.

Vor Ort zeigte sich, dass im U-Bahn-Tunnel zwischen Hauptbahnhof und Königsplatz Unrat unter einer Weiche in einer Abstellanlage im Tunnel in Brand geraten war.

München: Feuer im U-Bahntunnel

Ein Mitarbeiter der MVG hatte aber bereits geistesgegenwärtig vor dem Eintreffen der Einsatzkräfte mit einem Feuerlöscher das Feuer gelöscht und somit eine Brandausbreitung verhindert.

Mehrere Trupps der Feuerwehr kontrollierten noch den gesamten Bereich in der Abstellanlage mit einer Wärmebildkamera und führten Nachlöscharbeiten durch. Nach knapp einer Stunde konnten die Gleise wieder für den U-Bahnbetrieb freigegeben werden.

Lesen Sie auch

Verletzt wurde bei dem Feuer niemand, im Einsatz waren neben der Berufs- auch die Freiwillige Feuerwehr.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren