Faschingsprinzenpaar hinter Gittern

Verstörende Bilder: Das Prinzenpaar Christina I. und Andreas II. hinter Gittern im Polizeipräsidium München. Doch dabei handelt es sich jedoch nur um ein alljährliches Ritual.
| az
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
So wie jedes Jahr besuchte das aktuelle regierende Prinzenpaar Christina I. und Andreas II. sowie Vertreter der Faschingsgesellschaft Narrhalla das Polizeipräsidium München.
Polizei München 3 So wie jedes Jahr besuchte das aktuelle regierende Prinzenpaar Christina I. und Andreas II. sowie Vertreter der Faschingsgesellschaft Narrhalla das Polizeipräsidium München.
So wie jedes Jahr besuchte das aktuelle regierende Prinzenpaar Christina I. und Andreas II. sowie Vertreter der Faschingsgesellschaft Narrhalla das Polizeipräsidium München.
Polizei München 3 So wie jedes Jahr besuchte das aktuelle regierende Prinzenpaar Christina I. und Andreas II. sowie Vertreter der Faschingsgesellschaft Narrhalla das Polizeipräsidium München.
So wie jedes Jahr besuchte das aktuelle regierende Prinzenpaar Christina I. und Andreas II. sowie Vertreter der Faschingsgesellschaft Narrhalla das Polizeipräsidium München.
Polizei München 3 So wie jedes Jahr besuchte das aktuelle regierende Prinzenpaar Christina I. und Andreas II. sowie Vertreter der Faschingsgesellschaft Narrhalla das Polizeipräsidium München.

Verstörende Bilder: Das Prinzenpaar Christina I. und Andreas II. hinter Gittern im Polizeipräsidium München. Doch dabei handelt es sich jedoch nur um ein alljährliches Ritual.

München - So wie jedes Jahr besuchte das aktuelle regierende Prinzenpaar Christina I. und Andreas II. sowie Vertreter der Faschingsgesellschaft Narrhalla das Polizeipräsidium München.

Polizeivizepräsident Robert Kopp und der Pressesprecher der Münchner Polizei Wolfgang Wenger nahmen das Prinzenpaar in Empfang.

Nach einer kurzen Verhaftung in der Großraumhaftzelle durfte die Faschingsprinzesssin Christina I. in der Einsatzzentrale per Funk einen Gruß an die Münchner Polizisten senden.

Die Münchner Polizei wünscht allen Münchner Bürgerinnen und Bürgern noch eine schöne restliche Faschingszeit.

Lesen Sie auch: Aschermittwoch: Was ist das Geldbeutelwaschen?

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren