Kommentar

Fahrradstraßen in München: Baulich besser machen

Die Lokalchefin Sophie Anfang über Fahrradstraßen in der Stadt.
| Sophie Anfang
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
43  Kommentare Artikel empfehlen

München - München hat 85 Fahrradstraßen, gefühlt werden in 84 davon Radlerrechte missachtet. Wer auf einer Fahrradstraße unterwegs ist, hat oft ein dicht auffahrendes Auto im Rücken oder wird sehr knapp überholt.

Die Vorfahrt muss besser kommunizert werden

Wenn die Fahrradstraße ein Erfolgsmodell sein soll, muss man besser kommunizieren, wer hier die Vorfahrt hat: Und das sind die Radfahrer.

Lesen Sie auch

Schilder oder aufgemalte Symbole sind nett, werden aber oft nicht gelesen. Sinnvoller wäre es, Fahrradstraßen baulich so umzurüsten, dass sofort klar wird, dass hier nur Tempo 30 gefahren werden darf, zum Beispiel durch Bremsschwellen.

Und warum nicht auch mehr echte Radlstraßen schaffen? Also solche, in die keine Autos einfahren dürfen? Das wäre eine wirklich attraktive Radwegachse!

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 43  Kommentare – mitdiskutieren Artikel empfehlen
43 Kommentare
Artikel kommentieren