Speisen wie Wirtschaftsgrößen

Im Juli gastiert unsere Gourmet-Aktion Ess-Klasse im Conti: Das Restaurant im Haus der Wirtschaft bietet diesen Monat fünf Gänge mit Weinen für 59 Euro an
| Laura Kaufmann
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
1. Gang: Roh marinierte Fjord-Forelle: Dryed-Shrimps-Marinade mit Limette, Koriander und Erdnüssen, Wurzelwerk
Daniel von Loeper 5 1. Gang: Roh marinierte Fjord-Forelle: Dryed-Shrimps-Marinade mit Limette, Koriander und Erdnüssen, Wurzelwerk
2. Gang: Papaya-Karotten-Suppe mit Ingwer, hier auf Eis.
Daniel von Loeper 5 2. Gang: Papaya-Karotten-Suppe mit Ingwer, hier auf Eis.
3. Gang: Pistouravioli: Wildkräuterpesto mit Parmesan, gerösteten Kerndl, Rosinen & glasierter Chicoree
Daniel von Loeper 5 3. Gang: Pistouravioli: Wildkräuterpesto mit Parmesan, gerösteten Kerndl, Rosinen & glasierter Chicoree
4. Gang: Zweierlei vom OXN-Rücken: knusprige Maultasche und rosa gebratene Lende, Spitzkohl und Meerrettich
Daniel von Loeper 5 4. Gang: Zweierlei vom OXN-Rücken: knusprige Maultasche und rosa gebratene Lende, Spitzkohl und Meerrettich
5. Gang: Marzipan-Mohn-Aprikosen aus dem Ofen, Himbeeren & Minzsorbet
Daniel von Loeper 5 5. Gang: Marzipan-Mohn-Aprikosen aus dem Ofen, Himbeeren & Minzsorbet

Einst stand hier in der Max-Joseph-Straße das altehrwürdige Grand Hotel Continental: Hier nächtigten Kaiserin Sissi, Rainer Maria Rilke oder Thomas Mann. 1997 wurde an ebendieser Stelle das Haus der Bayerischen Wirtschaft errichtet. Ministerien, Konsulate und Verbände tagen heute hier, die großen Namen aus der Wirtschaft.

Und wenn sie Hunger bekommen, dann gehen sie einfach ins Erdgeschoss, um sich verköstigen zu lassen: Hier ist das Restaurant Conti beheimatet, dessen Name bis heute an die Zeiten des Grand Hotels erinnert. Seit 18 Jahren gibt es das Restaurant, es ist quasi gerade volljährig geworden.

Beinahe ebenso lang ist Andrea Schelhorn für das Conti verantwortlich. Sie hat das Restaurant gerade neu einrichten lassen, ihm einen moderneren Anstrich gegeben. „Jetzt sind wir ganz klar vom Look her“, sagt sie. In der Küche ist schon längst alles klar. Die führt nämlich seit mittlerweile zwölf Jahren Jürgen Weingarten. Hier hat er nach Stationen im Herrmansdorfer Schweinsbräu und im Bayerischen Hof die Möglichkeit gefunden, sich voll zu entfalten.

Seine Gerichte bleiben nah am Produkt, dazu kreiert er leichte Saucen; leicht auch seine Suppen, passend zur heißen Jahreszeit eben. Denn auch das Verwenden von saisonalen Produkten ist Weingarten ein Anliegen. Für die Ess-Klasse hat er eine asiatisch angehauchte Fischvorspeise kreiert; eine Papaya-Karotten-Suppe, Ravioli mit Wildkräuterpesto, als Hauptgang Zweierlei vom Ochsenrücken und zum Dessert Mohn-Marzipan-Aprikosen.

Wie immer genießen Sie dieses Fünf-Gänge-Menü mit begleitenden Weinen und einem Aperitif von Rindchens Weinkontor in der Zenettistraße zum Preis von 59 Euro.


Conti im Haus der Bayerischen Wirtschaft, Max-Joseph-Straße 5, Ess-Klasse 6. Juli bis 1. August, Reservierung (Stichwort: „Ess-Klasse“) unter  089 / 55 17 85 46.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren