Aktion

Im La Bohème: Die Ess-Klasse ist wieder da! Wie immer edel - und doch ganz anders

Auch in diesen Zeiten müssen Sie auf das Schlemmer-Menü mit Wein-Begleitung nicht verzichten: Kulinarika aus dem La Bohème – für 69 Euro zu Ihnen nach Hause!
| Laura Kaufmann
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
5  Kommentare Artikel empfehlen
Dürfen wir vorstellen? Lilian und Michael Urban sind Ihre Gastgeber der Ess-Klasse to go im La Boheme.
Dürfen wir vorstellen? Lilian und Michael Urban sind Ihre Gastgeber der Ess-Klasse to go im La Boheme. © Daniel von Loeper

Schon eine ganze Weile ist es her, dass wir Ihnen, liebe Leserinnen und Leser, eine neue Ess-Klasse anbieten konnten. Die Restaurants befinden sich im Lockdown, und wann sie wieder öffnen dürfen, steht in den Sternen. Trotzdem wollen wir Ihren Gourmet-Gaumen nicht verkümmern lassen: Im Monat Februar bieten wir gemeinsam mit unserem Partner Rindchen's Weinkontor und dem Restaurant La Bohème die erste Ess-Klasse an – die zu Ihnen nach Hause geliefert wird.

Viele schöne Menüs hat das Restaurant in der Parkstadt Schwabing schon für die Gourmet-Aktion der Abendzeitung mit Rindchens Weinkontor serviert. Und auch wenn Sie den zuvorkommenden Service und das moderne, aber gemütlichen Ambiente diesmal nicht genießen können: Das La Bohème hat sich nun darauf spezialisiert, mit seiner Küche möglichst viel La Bohème nach Hause zum Gast zu bringen.

Menü to go: "Man muss viel genauer arbeiten"

Gerichte und Menüs zum Mitnehmen bereitzustellen und sie auszuliefern, das hat das Restaurant Bohème gut durch den ersten und auch jetzt durch den zweiten Lockdown gebracht. Sehr früh hat das Gastgeber-Pärchen Lilian Schumann und Michael Urban schon damit angefangen, weswegen sie jetzt die Tricks und Kniffe raushaben, die es für ein gutes Liefergericht benötigt. Denn für den Gast zu Hause zu kochen gestaltet sich doch ganz anders, als ihn im Restaurant zu bedienen.

"Man muss viel genauer arbeiten", sagt Urban. "Wenn man im Restaurant vergisst, ein Püree rauszustellen, ist das in ein paar Sekunden korrigiert, vom Pass zum Gast dauert es etwa 30 Sekunden. Wenn man aber vergisst, es auszuliefern, ist das richtig schmerzhaft."

Alles muss perfekt sein, gerade in den größeren Menüboxen darf keine Komponente vergessen werden. Und dann muss einberechnet werden, wie das Gericht beim Gast ankommt. Bei fertig zubereiteten Steaks etwa plant das La Bohème nun die Lieferzeit als Ruhezeit für das Fleisch ein. "Wir sind jetzt richtige Lebensmitteltechniker", sagt Urban.

Ein Gourmet-Menü zum Valentinstag

Eine weitere Herausforderung ist es, ein paar Schritte zurückzudenken für die Menüs, die vom Gast fertig zubereitet werden. "Wir haben in unserer Gastroküche natürlich jedes Gerät herumstehen", sagt Urban. Beim Gast setzen sie nur Töpfe, Pfannen und etwas Öl voraus.

Nun, nachdem sie von Weihnachten über Silvester schon zu vielen Gelegenheiten Menüs geliefert haben, ist die Ess-Klasse das nächste, große Projekt. Und auf das erste Wochenende der Ess-Klasse fällt sogar der Valentinstag – ohnehin eine schöne Gelegenheit, um sich zu Hause mal wieder einen besonderen Abend zu machen.

Weinpakete von Rindchen's Weinkontor

Natürlich ist es nicht möglich, zu jedem Gang einen Wein zu servieren, wie wir das üblicherweise bei unserer Gourmet-Aktion mit Rindchen's Weinkontor tun. Aus logistischen Gründen ist es auch nicht möglich, eine Box nur für eine Person zu bestellen.

Zu jeder Box für zwei Personen können Sie sich dafür eines von drei Weinpaketen bestellen, die Rindchen's Weinkontor für sie zu dem Menü ausgewählt hat: Mit jeweils einem weißen und einem roten Wein kommen Sie gut durch das Menü. Die Weine sind, wie immer, im Preis von 69 Euro pro Person enthalten. Trotzdem geben wir Ihnen hier eine Wein-Empfehlung zu jedem Gang: Wenn Sie möchten, können Sie alle Weine außerhalb Ihres Pakets über das La Bohème dazu kaufen, etwa wenn Sie mehrere Personen im Haushalt sind und noch einen Aperitif oder einen Dessertwein wünschen.

Das La Bohème liefert die Ess-Klasse nun immer donnerstags bis sonntags, nachmittags und abends. Bestellbar ist sie telefonisch oder auf der Website des Restaurants. Die Box ist im Kühlschrank für 48 Stunden haltbar; sie kann also beispielsweise am Sonntag bestellt, aber am Dienstag erst zubereitet werden.

Und so wird die Box zu Ihnen nach Hause geliefert.
Und so wird die Box zu Ihnen nach Hause geliefert. © Daniel von Loeper

In der hübsch präsentierten Box finden Sie eine Vielzahl an eingeschweißten Zutaten, die Sie dank Beschriftung leicht dem jeweiligen Gericht zuordnen können. Zusätzlich ist eine Anleitung beigelegt, in der die Zubereitung erklärt wird. Etwas Arbeit ist zu Hause nötig, um das Menü in bester Qualität genießen zu können. Die schaffen aber auch Koch-Anfänger. Jetzt ist Ihre Zeit gekommen, um zu beweisen, dass Sie die Gerichte mindestens so hübsch anrichten können wie die Köche im Restaurant (oder um einzugestehen, dass es gar nicht so leicht ist, wie es aussieht). Zur Orientierung können Sie sich außerdem noch die untenstehenden Fotos ansehen. Dann kann nichts mehr schiefgehen.


Erster Gang: Gekräutertes Roastbeef vom Black Angus Filet mit Miso-Mayo, Gewürz-Ananas mit Whiskey-Pfeffer und Hickory-Rauch

Gekräutertes Roastbeef vom Black Angus Filet mit Miso-Mayo, Gewürz-Ananas mit Whiskey-Pfeffer und Hickory-Rauch.
Gekräutertes Roastbeef vom Black Angus Filet mit Miso-Mayo, Gewürz-Ananas mit Whiskey-Pfeffer und Hickory-Rauch. © Daniel von Loeper

Der erste Gang muss nur angerichtet werden. Das Roastbeef in dünne Scheiben schneiden, mit der Gewürz-Ananas und der Miso-Mayo garnieren und zum Schluss die Koriander-Blätter auflegen. Die würzige Ananas und die Miso-Creme verleihen eine tolle, herbe Süße. Das "Rosa Cuvée" vom Weingut Strehn im Burgenland mit einem Hauch saftiger Erdbeere bringt Frische in den Gang - es ist im Weinpaket 1 enthalten.

Zweiter Gang: Topinambursuppe mit Périgord-Trüffel

Topinambursuppe mit Périgord-Trüffel.
Topinambursuppe mit Périgord-Trüffel. © Daniel von Loeper

Das Süppchen muss nur schnell im Topf erwärmt werden. Ist es fertig, wird der Trüffel darüber gerieben, noch ein kleiner Schwenk Trüffelöl, und schon ist der Gang fertig. Dazu passt der trockene Chardonnay "Fat Bastard", Jahrgang 2019, von der französischen "The Fat Bastard Wine Company", der mit seinem drallen Körper und einer würzigen Röstnote harmonisch mit dem feinen Süppchen verschmilzt (Weinpaket 2).

Dritter Gang: In Nussbutter konfierter Skrei mit Fregola-Sarda-Risotto und Bouillabaissefond

In Nussbutter konfierter Skrei mit Fregola-Sarda-Risotto und Bouillabaissefond.
In Nussbutter konfierter Skrei mit Fregola-Sarda-Risotto und Bouillabaissefond. © Daniel von Loeper

Der Skrei wird im Wasserbad erwärmt, das Risotto will mit etwas Wasser und frischen Zutaten cremig gerührt werden. Während der Skrei mitsamt seinem Butterbad noch kurz in die Pfanne umziehen darf, wird die Bouillabaisse im Topf warm gemacht. Jetzt noch hübsch mit Panko-Knoblauch-Crumble und Rote-Bete-Sprossen anrichten, stolz sein auf das Werk und zur Gabel oder zum Löffel greifen, ins cremige Risotto versenken, während einem der verführerische Fischduft der Bouillabaisse schon in die Nase steigt. Zum Fischgang passt, mit feinem Schmelz und leichter Zitrusnote, der Garda Fe Bianco, halb Chardonnay, halb Trebbiano, aus der Lombardei (Weinpaket 3).

Vierter Gang: Boeuf Bourguignon mit Kartoffelmousseline, glacierten Karotten und Speckchip

Boeuf Bourguignon mit Kartoffelmousseline, glacierten Karotten und Speckchip.
Boeuf Bourguignon mit Kartoffelmousseline, glacierten Karotten und Speckchip. © Daniel von Loeper

Das Hauptwerk. Zuerst will der Bacon zubereitet werden: In Backpapier umwickelt in der Pfanne, mit einem Topf beschwert, entsteht der Chip. Der übrige Bacon wird in der Pfanne ausgebraten. Das Fleisch und die anderen Beilagen im Wasserbad erwärmen, schon geht es ans Anrichten und Garnieren. Der Fitou rouge "Sélection Vieilles Vignes", Jahrgang 2016, ist aus Trauben von alten, wertvollen Rebstöcken gewonnen und begleitet vollmundig das Boef. Er ist in jedem Weinpaket enthalten.

Fünfter Gang: Tarte Tatin mit Himbeerpüree und frischen Beeren

Tarte Tatin mit Himbeerpüree und frischen Beeren.
Tarte Tatin mit Himbeerpüree und frischen Beeren. © Daniel von Loeper

Fast geschafft! Die Tarte kurz in den Ofen, dann den Teller anrichten. Und den süßen Abschluss genießen. Optional können Sie sich im La Bohème als Begleitung die Spätlese "Angerhof", Jahrgang 2018, vom Weingut Tschida bestellen, die das fruchtige Dessert mit Noten von Ananas und gelbem Apfel ergänzt.


Ess-Klasse vom Restaurant La Bohème, ab 11. Februar bis 14. März, Bestellungen unter boheme-schwabing.de oder unter Tel. 089 / 23 76 23 23

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 5  Kommentare – mitdiskutieren Artikel empfehlen
5 Kommentare
Artikel kommentieren