Ess-Klasse im Café Luitpold: Genuss für daheim und draußen

Im Monat Mai kommt unsere Ess-Klasse aus dem Café Luitpold: Fünf Gänge mit Wein- auch auf der Terrasse!
| Laura Kaufmann
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Vor dem Café Luitpold: Chefkoch Markus Raven und Betriebsleiterin Eva Thaller stoßen auf die Essklasse in der Brienner Straße an.
Vor dem Café Luitpold: Chefkoch Markus Raven und Betriebsleiterin Eva Thaller stoßen auf die Essklasse in der Brienner Straße an. © Daniel von Loeper

München - Eine wunderschöne Terrasse hat das Café Luitpold an der Brienner Straße, mit Palmen dekoriert. Hier nachmittags ein Stück Kuchen zu verspeisen oder abends ein Gläschen Wein in guter Gesellschaft zu genießen, das verleiht einem dieses ganz bestimmte, wohlige München-Gefühl.

Kein Wunder, schließlich hat sie hier angefangen, die Liebe des Münchners zur Terrasse: Im Mai 1930 erhielt das Café Luitpold die Erlaubnis, draußen Stühle, Tische und Palmen aufzustellen - das erste Gehsteigcafé der Stadt war eröffnet.

"Schon ab nächster Woche könnte auf dieser ersten Terrasse der Stadt wieder Betrieb herrschen - dank der Lockdown-Lockerungen und mit der Ess-Klasse, dem Gourmet-Menü der Abendzeitung mit Rindchens Weinkontor.

Lockdown für kreative Ideen genutzt

Natürlich stand im Café auch in der Lockdownzeit der Betrieb nicht still. Stillstand passt nicht zu der Münchner Institution, die selbst nach einem zerstörerischen Bombenangriff im Zweiten Weltkrieg den Betrieb erst einmal im Keller aufrecht erhielt. Die Patisserie nun mit ihren verführerischen Kuchen, Torten, Pralinen und Cake Pops ist auch durch die Lockdowns hindurch eine Anlaufstelle geblieben, für das Restaurant nebenan hingegen entwickelte das Team über die Zeit kreative Ideen.

Ein kleiner Pop-Up-Weihnachtsmarkt ist dort über die Adventszeit entstanden, und der regelmäßig stattfindende "Salon Luitpold", wo in normalen Zeiten im zum Café gehörigen Palmengarten mit Lust und Leidenschaft debattiert und diskutiert wird, ist kurzerhand ins Internet umgezogen. Dorthin umgezogen sind auch kleine Veranstaltungen wie die Cake-Pop-Werkstatt: Wer lernen möchte, wie man die Mini-Küchlein in Lutscherform selbst macht, bekommt vorab ein Paket mit allem von Teig bis Verzierung nach Hause geschickt und nimmt dann online an dem Workshop teil.

Und natürlich bereitet das Team vom Café Luitpold Speisen zum Mitnehmen zu. Weihnachten, Valentinstag, Muttertag (!) - unter der Leitung des neuen Chefkochs Markus Raven, den Münchner vielleicht aus der Küche des Hotels Pullmann kennen, sind schon eine Reihe Menüs entstanden, die als Kochboxen zu den Gästen kamen. Jetzt hat Raven auch eines für die Ess-Klasse im Mai kreiert.

Fünf Gänge inklusive Weinbegleitung für 69 Euro

Fünf Gänge inklusive Weinbegleitung für 69 Euro gibt es normalerweise bei der Gourmet-Aktion der Abendzeitung mit Rindchens Weinkontor - in Lockdownzeiten als Menü zum Abholen. Als Weinbegleitung gibt es eine Flasche Wein pro Person - die Sommeliers von Rindchens Weinkontor haben sich besondere Mühe gegeben, Weine auszuwählen, die mit mehr als einem Gang harmonieren. Bestellen Sie mehr als ein Menü, können Sie selbstverständlich verschiedene dieser Weine auswählen und somit doch zu einer Weinbegleitung kommen.

Das Team vom Café Luitpold freut sich, Sie für die Ess-Klasse nach allen geltenden Bestimmungen auch auf der von Palmen umgebenen Terrasse zu begrüßen.

Das Menü


1. Gang: WILDFANG GARNELE - Rotschwanz Garnelen mit Salat von Tamarillo und Staudensellerie, Zitronenmelisse und Granatapfel

1. Gang: WILDFANG GARNELE
1. Gang: WILDFANG GARNELE © Daniel von Loeper

Schon der Geruch, den die Wildfang-Garnelen verströmen, erinnert an Strandurlaub, an eine kleine Taverne am Meer. Wie bei nahezu allen Gerichten können Sie sich aussuchen, ob sie die Komponenten des Gerichts in der Pfanne beziehungsweise im Topf oder im Vakuumbeutel zubereiten wollen: Beides gelingt sehr einfach.

Bewahren Sie sich dazu am besten noch diesen Artikel mit den Bildern auf, um eine Hilfe zum Anrichten zu haben. Die Garnelen werden nun auf den Salat mit dem Dressing inklusive seiner knackigen und spannenden Beilagen wie den Granatapfel gebettet, fertig ist ihr erster Gang. Dazu empfiehlt Rindchens Weinkontor den trockenen Rivaner vom Weingut Peth-Wetz in Rheinhessen, Jahrgang 2020, mit Noten von Äpfeln und Birnen.


2. Gang: LEMON & FRUIT - Zitronengrassuppe mit Mango-Sponge-Cake und geraspelter Kokosnuss

2. Gang: LEMON & FRUIT
2. Gang: LEMON & FRUIT © Daniel von Loeper

Ein cremiges Süppchen, das direkt nach Asien entführt. Aufgewärmt und dann verziert mit den Kokosraspeln und dem fluffigen Mango-Küchlein ist es schon fertig zum Verzehr. Der herbe Geschmack des Zitronengrases bildet zusammen mit den süßen Aromen eine spannende Kombination, die der Rivaner von Peth-Wetz wunderbar unterstreicht.

3. Gang: PASTA PETERSILIE - Taglierini mit Petersilienschaum, Pfifferlingen und jungem Lauch

3. Gang: PASTA PETERSILIE
3. Gang: PASTA PETERSILIE © Daniel von Loeper

Pfifferlinge, junger Lauch, darüber Parmesan: eine hübsche Frühlingspasta! Dazu passt der südfranzösische Marsanne & Viognier "Grap G" (siehe Foto rechts), mit seinem Duft nach reifen Aprikosen, üppig und voll im Geschmack, Jahrgang 2020.


4. Gang: BACHSAIBLING GEBRATEN - gebratener Bachsaibling mit Tomatenragout in drei Farben, Spargel und einem Olivensandwich

4. Gang: BACHSAIBLING GEBRATEN
4. Gang: BACHSAIBLING GEBRATEN © Daniel von Loeper

Beim Hauptgang haben Sie die Qual der Wahl: Fisch oder Fleisch? Der Fischgang besticht mit dem zarten Fleisch des Saiblings, dazu saisongetreu Spargel und ein hauchdünnes Tramezzino. Auch hier ist der "Grap G", der schon die Pasta formidabel begleitet, eine gute Wahl. Oder:


4. Gang: HEIMISCHES RIND - Rinderfilet mit Feigen-Cognac-Sauce, gerösteten Walnüssen, Kartoffelgratin und Spargelragout

4. Gang: HEIMISCHES RIND
4. Gang: HEIMISCHES RIND © Daniel von Loeper

Tja, oder Sie entscheiden sich für den Fleischgang: Die Feigen-Cognac-Sauce und die Walnüsse verleihen ihm das gewisse Extra, der Spargel sorgt für den saisonalen Touch. Dazu passt der südafrikanische Shiraz "Doorkeeper", Jahrgang 2018 - weich und rund, mit Aromen von Schwarzkirsche und dunkler Schokolade, der wunderbar mit der Feige und der Nuss harmoniert, ohne dabei den Spargel zu erschlagen.

5. Gang: ERDBEERE & JOGHURT - Joghurt-Erdbeer-Schnitte mit Pfirsich Gel, Mousse vom grünen Tee und Minze

5. Gang: ERDBEERE & JOGHURT
5. Gang: ERDBEERE & JOGHURT © Daniel von Loeper

Beim Dessert kommen sowohl Erdbeerfreunde als auch Fans von Minze voll auf ihre Kosten! Zu der Erdbeere passt der Pinot Rosé Spumante Brut vom Weingut Le Contesse in Venetien, mit seinem Duft nach Mandelblüte und fein prickelnder Fruchtsüße. Er eignet sich auch herrlich als sommerlicher Aperitif, zu diesem Menü oder auch zu jedem anderen schönen Anlass.


Ess-Klasse to go vom Café Luitpold, Brienner Straße 11, vom 13. Mai bis zum 6. Juni.

Das Menü ist bestellbar per Mail an: info@cafe-luitpold.de oder telefonisch, montags bis freitags von 10 bis 14 Uhr unter Telefon:  0151/ 18 17 17 96.

WICHTIG: Bitte schreiben Sie bei der Bestellung per Mail Ihren Namen, Ihre Telefonnummer, den gewünschten Abholtag und die gewünschte Abholzeit, die Anzahl der gewünschten Menüs, den gewünschten Hauptgang (Fisch oder Fleisch) und den gewünschten Wein dazu.

Die Bestellung ist für Donnerstag, Freitag, Samstag und Sonntag möglich, die Abholung im Cafe Luitpold jeweils von 11 bis 18 Uhr.

Für Donnerstag ist die Bestell-Deadline mittwochs um 14 Uhr, für den Freitag donnerstags um 14 Uhr, für Samstag und Sonntag freitags jeweils um 14 Uhr.

Bei entsprechenden Bedingungen wird das Menü donnerstags bis sonntags auch auf der Terrasse angeboten - Reservierung zu den gleichen Zeiten über die gleiche Telefonnummer.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren