Update

Erneut E-Scooter auf Gleis: Zug überfährt Roller

Die Polizei ermittelt wegen gefährlichen Eingriffs in den Bahnverkehr. Bereits letzte Woche kam es zu mehreren ähnlichen Vorfällen.
| AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
21  Kommentare Artikel empfehlen
Wo mit E-Scootern herumgedüst wird, werden sie logischerweise auch wieder, na ja, abgestellt kann man nicht sagen. (Archivbild)
Wo mit E-Scootern herumgedüst wird, werden sie logischerweise auch wieder, na ja, abgestellt kann man nicht sagen. (Archivbild) © my

München - Die Fälle häufen sich in letzter Zeit: Erneut hat ein Zug einen auf einem Gleis liegenden E-Scooter überfahren. 

Wie die Bundespolizei am Donnerstag mitteilt, meldete die Notfallleitstelle der Deutschen Bahn gegen 2 Uhr, dass auf der Strecke vom Rangierbahnhof nach Feldmoching ein E-Scooter liegt. 

Gefährlicher Eingriff in den Bahnverkehr

Im Bereich eines Bahnübergangs erfasste der Güterzug den E-Scooter und überfuhr ihn, der Lokführer leitete eine Schnellbremsung ein. Am Zug entstand wohl kein Schaden. 

Die Polizei ermittelt wegen eines gefährlichen Eingriffs in den Bahnverkehr.

Bereits vergangene Woche mehrere Einsätze wegen E-Scootern

Bereits am am vergangenen Wochenende und in der Woche zuvor ist es im Münchner Stadtgebiet zu mehreren Zwischenfällen in Zusammenhang mit E-Scootern gekommen, wie die Polizei am Sonntag meldete.

Lesen Sie auch

Vandalen werfen E-Scooter auf Bahnlinien

Bereits am am vergangenen Wochenende und in der Woche zuvor  ist es im Münchner Stadtgebiet zu mehreren Zwischenfällen in Zusammenhang mit E-Scootern gekommen, wie die Polizei am Sonntag meldete.

So wurden am Freitag mehrere E-Scooter auf der Strecke Feldmoching Richtung Nordring von Zügen überrollt. Rollerteile verteilten sich über 70 Meter Länge in und neben den Gleisen. Die Strecke musste zur Bergung für kurze Zeit gesperrt werden. 

Auch am Mittwoch hatte ein Zug trotz Schnellbremsung zwei E-Scooter überfahren, ebenfalls auf der Strecke Feldmoching. Und vor einer Woche hatten Jugendliche an der Donnersbergerbrücke E-Scooter ins Gleisbett geworfen.

Lesen Sie auch

Surfer und Feuerwehr bergen versenkte Roller

Am Samstag musste eine Mannschaft der Feuerwehr gemeinsam mit Surfern aufwändig einen versenkten E-Scooter aus dem Eisbach fischen. Durch die starke Strömung sei der Scooter nach Feuerwehrangaben bei der Bergung erst 20 Meter mitgerissen worden. Flussabwärts konnten schließlich zwei Wassersportler den Scooter aus dem Wasser holen.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 21  Kommentare – mitdiskutieren Artikel empfehlen
21 Kommentare
Artikel kommentieren