Einbruchgefahr und Corona-Verstöße: Polizei holt Hunderte Münchner von Eisflächen

Die zugefrorenen Seen und Kanäle locken Wintersportler in die Parks im Stadtgebiet. Hunderte hat die Polizei am Samstag von den Eisflächen geholt.
| AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
40  Kommentare Artikel empfehlen
Beim Eislaufen im Englischen Garten erwischt werden: derzeit besser nicht. (Symbolbild)
Beim Eislaufen im Englischen Garten erwischt werden: derzeit besser nicht. (Symbolbild) © imago/STPP

München - Nicht nur mehr Spaziergänger, sondern auch mehr Wintersportler sind in Corona-Zeiten in den Münchner Parks anzutreffen.

Am Samstagmittag (16. Januar) gegen 12.30 Uhr waren Hunderte Münchner auf dem Kleinhesseloher See im Englischen Garten unterwegs: Streifen der Münchner Polizei stellten bis zu 250 Personen auf dem Eis fest, die dort zu Fuß und auch in Schlittschuhen über die dünn zugefrorene Eisfläche schlitterten. Drei Gruppen mit bis zu acht Personen spielten nach Polizeiangaben Eishockey.

Lesen Sie auch

Lesen Sie auch

Eishockeypartien auf dem Kleinhesseloher See

Schilder weisen momentan am Rande des Sees darauf hin, dass die Eisfläche wegen Einbruchgefahr nicht betreten werden darf. Die Polizei versuchte mit Lautsprecherdurchsagen, die Personen auf die Gefahr hinzuweisen und zum Verlassen der Eisfläche zu bewegen. Ein Großteil begab sich daraufhin vom Eis.

Einige der Eishockeyspieler wurden identifiziert und wegen Ordnungswidrigkeiten nach dem Infektionsschutzgesetz (Mannschaftssport) angezeigt.

300 Personen schlittern in Nymphenburg

Nur wenige Stunden vorher - gegen 10.00 Uhr - kontrollierten Beamte den zugefrorenen Schlosskanal in Nymphenburg, wo ebenfalls zahlreiche Personen entlangschlitterten.

Bis zum Abend wurden auch hier die Wintersportler mit Lautsprecherdurchsagen von Eisfläche geholt - im Laufe des Tages rund 300 Personen.

Auch auf dem Nymphenburger Kanal besteht derzeit Einbruchgefahr: Laut den Verantwortlichen des Kanals ist für eine Tragfähigkeit der Eisdecke eine Dicke von zehn Zentimetern nötig. Diese sei momentan noch deutlich unterschritten.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 40  Kommentare – mitdiskutieren Artikel empfehlen
40 Kommentare
Artikel kommentieren