Der Kapellmeister

  Der AZ-Chefreporter Matthias Maus über Udes Chancen in Bayern.  
| Matthias Maus
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Der AZ-Chefreporter Matthias Maus über Udes Chancen in Bayern.
Ronald Zimmermann Der AZ-Chefreporter Matthias Maus über Udes Chancen in Bayern.

Beim Crescendo wird das Orchester immer lauter und kräftiger, am Ende kommt’s zum großen Knall. Nicht weniger als zwei Jahre soll die Bayern-SPD das Crescendo durchhalten, bis Christian Ude mit einem Knall zum Ministerpräsidenten wird.

Nur, dass die SPD bisher nicht als eingespielter Klangkörper aufgefallen ist, dass deren Darbietungen öfter an Free Jazz erinnerten, den höchstens ein paar feinsinnige Kritiker, nicht aber das breitere Publikum verstanden. Udes Problem ist nicht nur, die Spannung über eine Rekordzeit aufrechtzuerhalten. Auch das zu spielende Stück ist ganz schön schwer. Und nicht alle wollen dasselbe spielen.

Wenn Ude also die Partei pro 3. Startbahn einschwört, was er mit dem nötigen Selbstbewusstsein sicher bewerkstelligen wird, dann verprellt er die Klientel in den Speckgürteln von Erding und Freising. Auch denen mangelt es nicht an Entschlossenheit, und auf die ist er angewiesen. Ude hat seine Chance, wenn sich die CSU weiter schleichend zerlegt, wenn sie weniger gut mit den inneren Widersprüchen umgeht als das bunte Orchester, das Ude noch dirigieren muss. Trotz aller Euphorie kann das schief gehen – und aus dem Crescendo ein anschwellender Bocksgesang werden.

 

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren