Der „gute alte Kasten“ kehrt zurück

Um S-Bahnen verlängern zu können, will die Eisenbahngesellschaft alte Züge vom Typ ET 420 zurück nach München holen.
| Florian Zick
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Verlässlich wie eine Diesellok: das S-Bahnmodell ET420.
dpa Verlässlich wie eine Diesellok: das S-Bahnmodell ET420.

München - Seit 2014 verkehren bereits 15 Züge vom alten Modell ET 420 wieder im Münchner S-Bahnnetz – und in den nächsten Monaten könnten noch weitere dazukommen.

Die Bayerische Eisenbahngesellschaft erwägt, etwa 20 weitere 420er-Züge an die Isar zu holen, um damit S-Bahnen verlängern oder zusätzliche Fahrten anbieten zu können.

Lesen Sie hier: S-Bahnchef Weisser: So kämpfe ich für mein Netz

S-Bahnchef Bernhard Weisser hält das für einen gar nicht so abwegigen Plan. In Stuttgart oder Frankfurt am Main sind die Zug-Oldtimer schließlich immer noch im Einsatz. Zudem seien diese „guten alten Kästen“, wie er sagt, nicht so übertechnisiert und damit auch weniger anfällig für Störungen.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren