Der „gute alte Kasten“ kehrt zurück

Um S-Bahnen verlängern zu können, will die Eisenbahngesellschaft alte Züge vom Typ ET 420 zurück nach München holen.
von  Florian Zick
Verlässlich wie eine Diesellok: das S-Bahnmodell ET420.
Verlässlich wie eine Diesellok: das S-Bahnmodell ET420. © dpa

München - Seit 2014 verkehren bereits 15 Züge vom alten Modell ET 420 wieder im Münchner S-Bahnnetz – und in den nächsten Monaten könnten noch weitere dazukommen.

Die Bayerische Eisenbahngesellschaft erwägt, etwa 20 weitere 420er-Züge an die Isar zu holen, um damit S-Bahnen verlängern oder zusätzliche Fahrten anbieten zu können.

Lesen Sie hier: S-Bahnchef Weisser: So kämpfe ich für mein Netz

S-Bahnchef Bernhard Weisser hält das für einen gar nicht so abwegigen Plan. In Stuttgart oder Frankfurt am Main sind die Zug-Oldtimer schließlich immer noch im Einsatz. Zudem seien diese „guten alten Kästen“, wie er sagt, nicht so übertechnisiert und damit auch weniger anfällig für Störungen.