Demo gegen Flüchtlings-Obergrenze in München

Amnesty International ruft zu einer Demo gegen die "Obergrenze" auf und zieht am Sonntag vom Stachus zur Staatskanzlei.
| az
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Flüchtlinge bei ihrer Ankunft in München.
dpa Flüchtlinge bei ihrer Ankunft in München.

München - Die Flüchtlings-Obergrenze ist schon im Wahlkampf ein großes Thema gewesen. Während der Koalitionsverhandlungen von CDU und CSU hat es nochmal an Bedeutung gewonnen.

Amnesty International ruft daher für Sonntag, 15. Oktober, zu einer Demonstration gegen die Obergrenze auf. Eine Obergrenze sei rechtswidrig und verstoße gegen das Menschen- und Völkerrecht. Es sei nun wichtig zu handeln und Einfluss auf die Verhandlungen zu nehmen, begründet die Organisation den Aufruf. Sie lehnt die Obergrenze strikt ab und fordert darüber hinaus die Ermöglichung des Familiennachzugs für subsidiär Schutzbedürftige. 

Die Demo beginnt um 15 Uhr am Karlsplatz (Stachus) und zieht zur Bayerischen Staatskanzlei.

Lesen Sie hier: Grüne wollen Grünflächen vor Bebauung schützen

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren