CSU im Stadtrat fordert: München soll sich für Leichtathletik-EM bewerben

Tausende Fans fieberten im August bei der Leichtathletik-EM in Berlin mit. Die nächste Europameisterschaft könnte 2022 in München stattfinden – wenn es nach der Stadtrats-CSU geht.
| Romana Bauer
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Hochspringer Mateusz Przybylko bei der EM in Berlin: Wird er 2022 in München Jubeln?
Bernd Thissen/Sven Hoppe/dpa/AZ Hochspringer Mateusz Przybylko bei der EM in Berlin: Wird er 2022 in München Jubeln?

München - Eine Riesenparty zum 50. Geburtstag des Olympiaparks: Was würde sich dafür besser eignen, als eine Großveranstaltung wie die Leichtathletik-EM? Die findet - passenderweise - genau im Jubiläumsjahr 2022 zum nächsten Mal statt.

Darum fordert die CSU in einem Antrag an Münchens Oberbürgermeister Dieter Reiter (SPD), dass sich die Landeshauptstadt als Austragungsort für das Sport-Event bewerben soll. 

Leichtathleten feiern "Sommermärchen" in Berlin

Austragungsort Olympiastadion

Das Olympiastadion sei mit seiner Laufbahn und den vielen Zuschauerrängen ein wunderbares Leichtathletikstadion und eigne sich daher optimal für eine solche Großveranstaltung, heißt es im CSU-Antrag. Außerdem würde die anschließende Para-Leichtathletik-EM perfekt in das Inklusions-Konzept der Landeshauptstadt passen. 

Bisher hatten unter anderem auch Berlin, Hamburg und St. Petersburg Interesse an der Leichtathletik-Europameisterschaft 2022 bekundet.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren