CSU fordert Radl-Garage am Marienhof

Parallel zu den Arbeiten an der Zweiten Stammstrecke soll am Marienhof eine Radl-Garage entstehen.
| Emily Engels
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
3  Kommentare Artikel empfehlen
Rathausturm, Domtürme, Bautürme: So sah die Baustelle am Marienhof in München im August aus.
Rathausturm, Domtürme, Bautürme: So sah die Baustelle am Marienhof in München im August aus. © Bernd Wackerbauer

München - Es dauert noch bis 2028, bis die Zweite Stammstrecke fertig ist. Umso wichtiger sei es, die aufwendigen Bauarbeiten zu nutzen - und für Radfahrer mitzudenken, findet die CSU-Fraktion. Sie fordert: Am Marienhof soll der Bau einer Radl-Tiefgarage geprüft werden. Ähnliche Fahrradtiefgaragen gibt es bereits am Pasinger Bahnhof oder in anderen europäischen Städten wie Brügge (Belgien) oder Utrecht (Niederlande).

Stadtrat Hans Theiss (CSU) findet: "Eine Integration in die aktuellen Baumaßnahmen zur Zweiten Stammstrecke bietet eine einmalige Chance im Herzen unserer Stadt und sollte in Betracht gezogen werden."

Lesen Sie auch

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 3  Kommentare – mitdiskutieren Artikel empfehlen
3 Kommentare
Artikel kommentieren