Update

Bombenfund: A99 zwischen Aschheim und München Ost zwischenzeitlich gesperrt

Die A99 ist wegen eines Bombenfundes am Donnerstagnachmittag zwischen Aschheim und München Ost komplett gesperrt worden. Nach einer knappen Stunde war die Autobahn wieder befahrbar.
| AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Die A 99 wird wegen der Entschärfung einer Fliegerbombe am Donnerstag gesperrt. (Symbolbild)
Die A 99 wird wegen der Entschärfung einer Fliegerbombe am Donnerstag gesperrt. (Symbolbild) © Stefan Puchner/dpa

München  - Am Donnerstag,,gegen 12:50 Uhr, wurde bei einer geplanten Absuche durch eine Firma, die mit der Räumung von Kampfmitteln betraut ist, eine rund 50 Kilo schwere Fliegerbombe mit einer Sprengkraft von 25 Kilo aufgefunden.

Durch den Kampfmittelräumdienst wurde die Polizei sowie die Feuerwehr München-Land informiert. die den Bereich in einem Radius von 300 Metern großräumig absperrten. Davon betroffen war auch die A99, die in beiden Richtung auf Höhe Aschheim/Kirchheim komplett gesperrt wurde.

Lesen Sie auch

Der Kampfmittelräumdienst begann gegen 15:15 Uhr mit der Entschärfung der Fliegerbombe, 45 Minuten später war alles vorbei. Die Fliegerbombe wurde anschließend fachgerecht entsorgt.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren