Blutige Attacke in der Bayernkaserne: 52-Jähriger vor Gericht

Landgericht München: Ein 52-Jähriger muss sich wegen versuchten Totschlags verantworten.
| John Schneider
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
1 Kommentar Artikel empfehlen
Das Gerichtsgebäude für das Amtsgericht, das Landgericht I und II, das Oberlandesgericht und die Staatsanwaltschaft.
Sven Hoppe/dpa/Archivbild Das Gerichtsgebäude für das Amtsgericht, das Landgericht I und II, das Oberlandesgericht und die Staatsanwaltschaft.

München - Der Angeklagte soll sein Opfer nach Strich und Faden ausgenutzt und schließlich im Streit schwer verletzt haben. Der 52-jährige wohnungslose Mann, der von Rechtsanwalt Ömer Sahinci verteidigt wird, bestreitet aber die Vorwürfe der Staatsanwaltschaft.

Das sagen die Ankläger: Zur Tatzeit im Juli des vergangenen Jahres hatten Täter und Opfer bereits zwei Jahre in der Kälteschutzeinrichtung in der Bayernkaserne verbracht, teilten sich ein Zimmer. Der 52-Jährige hatte offenbar das Sagen.

Gekauft werden Alkohol und Zigaretten

Laut Anklage bestritt er seinen Lebensunterhalt damit, seinem Opfer das von Passanten erbettelte Geld abzunehmen. Hiervon kaufte er in erster Linie Alkohol und Zigaretten.

Am 29. Juli 2020 kam es gegen 13.30 Uhr zum Streit. Anlass der Auseinandersetzung war, dass der Geschädigte von dem Angeschuldigten die Herausgabe einer Zigarette erbat, was der Angeschuldigte jedoch ablehnte.

Lesen Sie auch

Im Verlauf dieser Auseinandersetzung schnitt der Angeschuldigte "mit einem scharfkantigen Gegenstand" seinem Opfer einmal quer von hinten nach vorne über den linken Hals. Während sich der Angeklagte nicht weiter um die stark blutende Wunde kümmerte, alarmierte ein dritter Zimmergenosse den Sicherheitsdienst. Der Prozess dauert an.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 1  Kommentar – mitdiskutieren Artikel empfehlen
1 Kommentar
Artikel kommentieren