Blitz-Sommer: Schnell grillen, baden, sonnen!

48 Stunden lang soll es Sonne satt geben und richtig schön sein. Nutzen Sie jede Minute – bevor es wieder regnet: Die AZ hat ein paar Vorschläge!
| AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Da kommen echte Münchner nicht drum herum: Was jeder Münchner zumindest einmal in seinem Leben im Sommer gemacht haben muss. Hier kommt das ultimative Pflichtprogramm für die heiße Jahreszeit!
Daniel von Loeper, AZ 32 Da kommen echte Münchner nicht drum herum: Was jeder Münchner zumindest einmal in seinem Leben im Sommer gemacht haben muss. Hier kommt das ultimative Pflichtprogramm für die heiße Jahreszeit!
Die Münchner lieben ihre Stadt - hier kommt das Pflichten-Heft für jeden echten Münchner.
dpa 32 Die Münchner lieben ihre Stadt - hier kommt das Pflichten-Heft für jeden echten Münchner.
NACKT SONNEN: "I renn nackad durchn Englischen Garten" - Sobald die ersten warmen Tage beginnen, sind sie wieder da, die splitternackten Sonnenanbeter vom Englischen Garten. Jeder Münchner sollte von sich behaupten können, mindestens einmal "nackert" am Eisbach gelegen zu sein...
Daniel von Loeper 32 NACKT SONNEN: "I renn nackad durchn Englischen Garten" - Sobald die ersten warmen Tage beginnen, sind sie wieder da, die splitternackten Sonnenanbeter vom Englischen Garten. Jeder Münchner sollte von sich behaupten können, mindestens einmal "nackert" am Eisbach gelegen zu sein...
...das geht übrigens auch an der Isar, wie unzählige Wasser-Nixen täglich beweisen.
AZ 32 ...das geht übrigens auch an der Isar, wie unzählige Wasser-Nixen täglich beweisen.
ISAR-PARTY: Wer noch nie bei einer richtigen Isar-Fete dabei war, hat was verpasst. Biertragel in den Fluss, Grill angeschmissen, und los geht's!
Martha Schlüther 32 ISAR-PARTY: Wer noch nie bei einer richtigen Isar-Fete dabei war, hat was verpasst. Biertragel in den Fluss, Grill angeschmissen, und los geht's!
Zwar wird das Bier nie richtig kalt, die Steine sind furchtbar unbequem, und abends kann's auch mal kühl werden. Trotzdem sind die Isar-Festerl legendär. Außerdem lässt es sich super flirten.
Martha Schlüter 32 Zwar wird das Bier nie richtig kalt, die Steine sind furchtbar unbequem, und abends kann's auch mal kühl werden. Trotzdem sind die Isar-Festerl legendär. Außerdem lässt es sich super flirten.
SICH AM FLAUCHER VON DEN GRILL-KONTROLLEUREN NERVEN LASSEN: Gehört eigentlich noch zur Isar-Fete, trotzdem gebührt den Grillern am Flaucher ein extra Würdigung. Wer sich allerdings kein Feuer anzündet und einen richtigen Grill verwendet, läuft auch nicht Gefahr, verwarnt zu werden.
dapd 32 SICH AM FLAUCHER VON DEN GRILL-KONTROLLEUREN NERVEN LASSEN: Gehört eigentlich noch zur Isar-Fete, trotzdem gebührt den Grillern am Flaucher ein extra Würdigung. Wer sich allerdings kein Feuer anzündet und einen richtigen Grill verwendet, läuft auch nicht Gefahr, verwarnt zu werden.
DIE ZUGSPITZE ERKLIMMEN: Zugegeben, das ist eine Herausforderung, für die man nicht ganz unerfahren sein sollte. Dennoch gehört es für waschechte Münchner dazu, einmal die Zugspitze aus eigener Muskelkraft erklommen zu haben. Am besten durchs Höllental, über den Gletscher und dann per Klettersteig zum Gipfel. Oben wird man dann meist von einem Asiaten mit Fotokamera empfangen.
dpa 32 DIE ZUGSPITZE ERKLIMMEN: Zugegeben, das ist eine Herausforderung, für die man nicht ganz unerfahren sein sollte. Dennoch gehört es für waschechte Münchner dazu, einmal die Zugspitze aus eigener Muskelkraft erklommen zu haben. Am besten durchs Höllental, über den Gletscher und dann per Klettersteig zum Gipfel. Oben wird man dann meist von einem Asiaten mit Fotokamera empfangen.
MÜNCHNER HAUSBERGE: wer sich nicht gleich an Deutschlands höchsten Berg heranwagen will, kann sich erst einmal an den Münchner Hausbergen versuchen. Aber Vorsicht: Am Wochenende geht's hier meisten ganz schön zu. Wie zum Beispiel auf der Rotwand wie hier im Bild...
Martha Schlüter 32 MÜNCHNER HAUSBERGE: wer sich nicht gleich an Deutschlands höchsten Berg heranwagen will, kann sich erst einmal an den Münchner Hausbergen versuchen. Aber Vorsicht: Am Wochenende geht's hier meisten ganz schön zu. Wie zum Beispiel auf der Rotwand wie hier im Bild...
...oder am Herzogstand. Dafür geht's gemächlich nach oben und der Aufstieg ist in 2 bis 3 Stunden geschafft. Ein Klassiker ist auch der Blomberg - da geht der Abstieg rasant per Sommerrodelbahn.
Ronald Zimmermann 32 ...oder am Herzogstand. Dafür geht's gemächlich nach oben und der Aufstieg ist in 2 bis 3 Stunden geschafft. Ein Klassiker ist auch der Blomberg - da geht der Abstieg rasant per Sommerrodelbahn.
AUSWENDIG KÖNNEN: "S'ist wieder Sommer in der Stadt" - Jeder hat es schon mal auf Facebook gepostet, wenn die Tage wieder wärmer werden, die meisten können den Text sowieso im Schlaf. Alle Münchner die nicht mitsingen können, sollten es zügig nachholen, die Hommage an den Münchner Sommer von der Spider Murphy Gang auswendig zu lernen!
Mike Schmalz 32 AUSWENDIG KÖNNEN: "S'ist wieder Sommer in der Stadt" - Jeder hat es schon mal auf Facebook gepostet, wenn die Tage wieder wärmer werden, die meisten können den Text sowieso im Schlaf. Alle Münchner die nicht mitsingen können, sollten es zügig nachholen, die Hommage an den Münchner Sommer von der Spider Murphy Gang auswendig zu lernen!
Wildschweine sind gefährlich. Sie greifen an, wenn man sich ihnen nähert.
dpa 32 Wildschweine sind gefährlich. Sie greifen an, wenn man sich ihnen nähert.
WESTPARK: Nicht nur Joggen kann man im Westpark. Ein klares Muss ist ein Besuch im Open-Air Kino "Kino, Mond und Sterne".
Daniel von Loeper 32 WESTPARK: Nicht nur Joggen kann man im Westpark. Ein klares Muss ist ein Besuch im Open-Air Kino "Kino, Mond und Sterne".
WEISSWURST VOR 12: Ein Klischee, aber ein schönes. Es gibt kaum etwas Münchnerischeres, als ein echtes Weißwurst-Frühstück - und zwar im Freien. Und das beste dabei ist, dass dadurch unser nächster Punkt völlig legitim wird und quasi zum guten Ton gehört!
dpa 32 WEISSWURST VOR 12: Ein Klischee, aber ein schönes. Es gibt kaum etwas Münchnerischeres, als ein echtes Weißwurst-Frühstück - und zwar im Freien. Und das beste dabei ist, dass dadurch unser nächster Punkt völlig legitim wird und quasi zum guten Ton gehört!
EINE MASS BIER VOR 11 UHR: Wer zum Weißwurstfrühstück in den Biergarten will, muss ja früh hin, denn sonst gibt's keine Plätze mehr. Sprich: Eine Bierbestellung vor 11 Uhr geht in diesem Fall nicht nur völlig klar, sondern ist eigentlich die Pflicht eines jeden Münchners!
dpa 32 EINE MASS BIER VOR 11 UHR: Wer zum Weißwurstfrühstück in den Biergarten will, muss ja früh hin, denn sonst gibt's keine Plätze mehr. Sprich: Eine Bierbestellung vor 11 Uhr geht in diesem Fall nicht nur völlig klar, sondern ist eigentlich die Pflicht eines jeden Münchners!
BAYERISCHE BROTZEIT ZUBEREITEN: Analog zum Biergartenbesuch gehört es einfach zum Repertoire, Radi, Obatzda und Wurstsalat richtig zubereiten zu können. Überigens sollte jeder Münchner auch ein Schweinsbraten-Rezept drauf haben.
Petra Schramek 32 BAYERISCHE BROTZEIT ZUBEREITEN: Analog zum Biergartenbesuch gehört es einfach zum Repertoire, Radi, Obatzda und Wurstsalat richtig zubereiten zu können. Überigens sollte jeder Münchner auch ein Schweinsbraten-Rezept drauf haben.
TÜRME BESTEIGEN: Höhenangst hin oder her - die Aussicht vom Rathausturm oder vom Alten Peter sollte jeder Stadtbewohner einmal genossen haben. Auf den Fernsehturm geht's bequem mit dem Lift!
Gregor Feindt 32 TÜRME BESTEIGEN: Höhenangst hin oder her - die Aussicht vom Rathausturm oder vom Alten Peter sollte jeder Stadtbewohner einmal genossen haben. Auf den Fernsehturm geht's bequem mit dem Lift!
LEUTE-KUCKEN IN DEN CAFES: Tambosi, Roxy und wie sie alle heißen... Möchtegern-Promis, Adabeis und XYZ-Promis - Einen sonnigen Nachmittag auf den Flaniermeilen zu verbringen, gehört für die Münchner Schickeria zum täglichen Programm. Diesen Spaß sollte man sich zumindest einmal nicht entgehen lassen.
Ronald Zimmermann 32 LEUTE-KUCKEN IN DEN CAFES: Tambosi, Roxy und wie sie alle heißen... Möchtegern-Promis, Adabeis und XYZ-Promis - Einen sonnigen Nachmittag auf den Flaniermeilen zu verbringen, gehört für die Münchner Schickeria zum täglichen Programm. Diesen Spaß sollte man sich zumindest einmal nicht entgehen lassen.
DEN EISBACH-SURFERN ZUSCHAUEN: Wo gibt's das sonst schon: Mitten in der Stadt steigen Froschmänner mit Surfbrettern aus der Tram und werfen sich am Eisbach am Haus der Kunst in die Fluten. Das muss man gesehen haben.
Mike Schmalz 32 DEN EISBACH-SURFERN ZUSCHAUEN: Wo gibt's das sonst schon: Mitten in der Stadt steigen Froschmänner mit Surfbrettern aus der Tram und werfen sich am Eisbach am Haus der Kunst in die Fluten. Das muss man gesehen haben.
SICH EINMAL SELBST IN DER MÜNCHNER WELLE VERSUCHEN: Die Legende sagt, selbst US-Profi-Surfer Kelly Slater soll sich nur wenige Sekunden auf dem Brett gehalten haben. Können Sie's besser? Aber Vorsicht: Am besten unter der Woche und ganz früh morgens als Anfänger starten - da ist weniger los. Die Cracks sind nicht gerade zimperlich mit den Anfängern...
Gregor Feindt 32 SICH EINMAL SELBST IN DER MÜNCHNER WELLE VERSUCHEN: Die Legende sagt, selbst US-Profi-Surfer Kelly Slater soll sich nur wenige Sekunden auf dem Brett gehalten haben. Können Sie's besser? Aber Vorsicht: Am besten unter der Woche und ganz früh morgens als Anfänger starten - da ist weniger los. Die Cracks sind nicht gerade zimperlich mit den Anfängern...
JOGGEN IM SCHLOSSPARK: Einen Satz, den jeder sportliche Stadtbewohner zumindest einmal im Sommer sagen muss: "Wir treffen uns gleich im Biergarten, ich geh aber erst noch eine Runde im Schlosspark laufen. Ciao!"
Daniel von Loeper 32 JOGGEN IM SCHLOSSPARK: Einen Satz, den jeder sportliche Stadtbewohner zumindest einmal im Sommer sagen muss: "Wir treffen uns gleich im Biergarten, ich geh aber erst noch eine Runde im Schlosspark laufen. Ciao!"
GLOCKENSPIEL: Zugegeben, das Glockenspiel anschauen ist nicht gerade sehr Münchnerisch. Aber Japaner-Kucken! Sich einfach mal mit dem Rücken zum Rathaus vor die Menschenmenge stellen und Asiaten fotografieren. Ein riesen Spaß.
Martha Schlüter 32 GLOCKENSPIEL: Zugegeben, das Glockenspiel anschauen ist nicht gerade sehr Münchnerisch. Aber Japaner-Kucken! Sich einfach mal mit dem Rücken zum Rathaus vor die Menschenmenge stellen und Asiaten fotografieren. Ein riesen Spaß.
Es gehört für einen Münchner schon zum guten Ton, einmal mit einem Hund im E-Garten Gassi gewesen zu sein.
dpa 32 Es gehört für einen Münchner schon zum guten Ton, einmal mit einem Hund im E-Garten Gassi gewesen zu sein.
ABCHILLEN AM GÄRTNERPLATZ: Einfach mal irgendwie zu den lässigen Typen aus dem Glockenbach dazugehören. Dazu braucht man: Ein lässiges altes Rennrad, eine coole Tasche, eine Ray-Ban-Wayfarer-Sonnenbrille und am besten ein iPad. Dann einfach nur im Gras liegen und nett schauen.
Martha Schlüter 32 ABCHILLEN AM GÄRTNERPLATZ: Einfach mal irgendwie zu den lässigen Typen aus dem Glockenbach dazugehören. Dazu braucht man: Ein lässiges altes Rennrad, eine coole Tasche, eine Ray-Ban-Wayfarer-Sonnenbrille und am besten ein iPad. Dann einfach nur im Gras liegen und nett schauen.
MÜNCHNER BÄDER: Jedes hat seinen eigenen Charme - am Wochenende sind die meisten hoffnungslos überfüllt. Aber wie bei den Münchner Haus-Seen starten wir auch hier die Challenge: Ein echter Münchner schafft an einem Tag einen Sprung in jedes öffentliche Münchner Bad! Auf geht's!
dpa 32 MÜNCHNER BÄDER: Jedes hat seinen eigenen Charme - am Wochenende sind die meisten hoffnungslos überfüllt. Aber wie bei den Münchner Haus-Seen starten wir auch hier die Challenge: Ein echter Münchner schafft an einem Tag einen Sprung in jedes öffentliche Münchner Bad! Auf geht's!
RADELN: Ein Traum: Samstagmorgens mit dem Fahrrad zum Viktualienmarkt, die Morgenluft genießen und sich einen frisch gepressten Orangensaft gönnen. Dann vor den Menschenmassen flüchten und die Isar entlang radeln. Der perfekte Sommertag!
Daniel von Loeper 32 RADELN: Ein Traum: Samstagmorgens mit dem Fahrrad zum Viktualienmarkt, die Morgenluft genießen und sich einen frisch gepressten Orangensaft gönnen. Dann vor den Menschenmassen flüchten und die Isar entlang radeln. Der perfekte Sommertag!
DIE ISAR MIT DEM SCHLAUCHBOOT ERKUNDEN: Ein Abenteuer, das kein Münchner verpassen sollte. Morgens um 8 Uhr in die S-Bahn nach Wolfratshausen einsteigen (Schlauchboot dabei haben!). Dann kurzer Fußweg zur Isar, Boot aufpumpen und einfach nur treiben lassen. Achtung: Dieser Spaß ist nicht bei Hochwasser zu empfehlen, dann wird's gefährlich!
Martha Schlüter 32 DIE ISAR MIT DEM SCHLAUCHBOOT ERKUNDEN: Ein Abenteuer, das kein Münchner verpassen sollte. Morgens um 8 Uhr in die S-Bahn nach Wolfratshausen einsteigen (Schlauchboot dabei haben!). Dann kurzer Fußweg zur Isar, Boot aufpumpen und einfach nur treiben lassen. Achtung: Dieser Spaß ist nicht bei Hochwasser zu empfehlen, dann wird's gefährlich!
DIE ISAR MIT DEM FLOSS ERKUNDEN: Auch wenn die Flößer regelmäßig klagen, dass die Buchungen zurückgehen - eine Floßfahrt auf der Isar ist ein feuchtfröhlicher Spaß und fast jeder hat's schon mal mitgemacht...
Martha Schlüter 32 DIE ISAR MIT DEM FLOSS ERKUNDEN: Auch wenn die Flößer regelmäßig klagen, dass die Buchungen zurückgehen - eine Floßfahrt auf der Isar ist ein feuchtfröhlicher Spaß und fast jeder hat's schon mal mitgemacht...
... wer noch nicht dabei war, sofort Kumpels anrufen und eine Fahrt planen. Die bierseligen Flößersprüche sind Kult! Die Lederhose sollte bei diesem Ausflug nicht fehlen!
dpa 32 ... wer noch nicht dabei war, sofort Kumpels anrufen und eine Fahrt planen. Die bierseligen Flößersprüche sind Kult! Die Lederhose sollte bei diesem Ausflug nicht fehlen!
SICH AM FISCHBRUNNEN TREFFEN: Keiner weiß wieso, aber jeder Münchner hat sich schon einmal mit Freunden am Fischbrunnen verabredet. Das ist ein absolutes Muss - nicht nur im Sommer.
Martha Schlüter 32 SICH AM FISCHBRUNNEN TREFFEN: Keiner weiß wieso, aber jeder Münchner hat sich schon einmal mit Freunden am Fischbrunnen verabredet. Das ist ein absolutes Muss - nicht nur im Sommer.
BIERKASTEN IN DER STADT: Auch ein Klassiker: Sich mit Freunden einen Bierkasten besorgen (am besten vorgekühlt) und sich ein schönes sonniges Plätzchen suchen. Zugegeben eher etwas Neu-Münchner... Nette Orte zum abchillen sind zum Beispiel die Treppen das Gärtnerplatztheaters, oder der Friedensengel mit super Blick auf die Prinzregentenstraße.
Daniel von Loeper 32 BIERKASTEN IN DER STADT: Auch ein Klassiker: Sich mit Freunden einen Bierkasten besorgen (am besten vorgekühlt) und sich ein schönes sonniges Plätzchen suchen. Zugegeben eher etwas Neu-Münchner... Nette Orte zum abchillen sind zum Beispiel die Treppen das Gärtnerplatztheaters, oder der Friedensengel mit super Blick auf die Prinzregentenstraße.
DEN SOMMER GENIESSEN: Wo auch immer, allererste Sommerpflicht für den Münchner ist es, den Sommer zu genießen. Ob an der Isar, im Biergarten oder am See! Viel Spaß und einen schönen Sommer wünscht die AZ!
Daniel von Loeper 32 DEN SOMMER GENIESSEN: Wo auch immer, allererste Sommerpflicht für den Münchner ist es, den Sommer zu genießen. Ob an der Isar, im Biergarten oder am See! Viel Spaß und einen schönen Sommer wünscht die AZ!

48 Stunden lang soll es Sonne satt geben und richtig schön sein. Nutzen Sie jede Minute – bevor es wieder regnet: Die AZ hat ein paar Vorschläge – und auch die Spider Murphy Gang.

MÜNCHEN Am Montag schwächelte das Wetter noch – doch ab heute soll es Sonne satt geben – mit Temperaturen bis 28 Grad Celsius. Leider wird es mit der Pracht am Donnerstag schon wieder vorbei sein. Das ist Grund genug, den Turbo-Sommer so intensiv wie möglich zu nutzen – besonders schnell kommt er wohl nicht wieder zurück.

Die AZ hat zusammengestellt, was Sie in den nächsten 48 Stunden alles unternehmen könnten:

 


 

Dienstag, 6.30 Uhr: Raus aus den Federn

Raus aus den Federn. Jede Sonnen-Minute ist kostbar. Suchen Sie den nächsten Park oder die nächste Anlage auf und genießen Sie die gerade aufgegangene Sonne – egal ob beim Joggen, Walken, Radeln oder einfach bei einem kleinem Morgenspaziergang.

 


8 Uhr: Frühstück

Jetzt lockt das verdiente Frühstück. Natürlich auf Balkon, Terrasse oder im nächsten Straßencafé. Wählen Sie - wie die Italiener - nur einen Café und ein süßes Teilchen, das verschafft das richtige südliche Flair.

 


10 Uhr: Freibad!

Frisch gestärkt könnten Sie eines der Freibäder aufsuchen – jetzt ist der Andrang noch nicht so riesig. Zum Beispiel lädt das immer wieder besonders schöne „Maria Einsiedel Naturbad“ in der Nähe des Tierparks ein.

 


13 Uhr: Brotzeit

Wenn Sie eh schon an der Isar sind: Eine kleine Brotzeit im Biergarten des Wirtshauses am Hinterbrühler See kommt jetzt gerade recht. Eine Russn-Halbe schafft das Feeling für „Urlaub dahoam“.

 


15 Uhr: Mittagsschlaf

Wenn’s eine Halbe zu viel geworden ist, darf’s mal ein Mittagsschlaf am Isar-Ufer in fußläufiger Entfernung sein – Sie machen ja schließlich Urlaub.

 


17 Uhr: Sightseeing

So jetzt ist aber genug gefaulenzt. Wie wäre es mal mit einem bisschen entspannten Sightseeing in der eigenen Stadt? Wie im Licht der bald untergehenden Sonne München leuchtet – besonders in der Altstadt ist das auch für einen Münchner ein erhebender Anblick.

 


18 Uhr: Biergarten

Jetzt schnell nach Hause, die Brotzeit mit Obatzda, Radieserl und ein paar Wienerl eingepackt – und ab in den Biergarten.

 


21 Uhr: Kino Open Air

Der Tag klingt aus beim Kino Open Air Sonne, Mond und Sterne im Westpark: Dort gibt’s heute Abend die wunderbare Komödie „Almanya – Willkommen in Deutschland“, die schon im Kino mit großem Erfolg lief.

 


Mittwoch, 8.30 Uhr: Cabrio mieten!

Auch ein bisschen ausschlafen darf im Turbo-Sommer sein – doch dann geht’s auf zur Autovermietung, wo wir uns gestern schon ein Cabrio reserviert haben – zum Beispiel bei Sixt für knapp 75 Euro pro Tag.

 


10 Uhr: Durch Oberbayern düsen

Natürlich mit offenen Verdeck düsen wir durchs schöne Oberbayern. Unser Vorschlag: Über Grünwald, Deining, Egling, Puppling, Geretsried und Königsdorf hinüber ins „Blaue Land“ zwischen Penzberg und Murnau. Wunderschöne Dörfer, herrliche Hügellandschaft, stets der Blick auf die Alpen – man fragt sich : „Warum hier nicht mal Urlaub machen?“

 


13 Uhr: Landgasthof anfahren

Jetzt nach Iffeldorf in den Landgasthof Osterseen zu einer Einkehr – mit fantastischen Blick auf diese einmalige Seenlandschaft.

 


19 Uhr: Seebühne Olympiapark

Nach einem erfrischenden Sprung ins kühle gelegene Nass geht’s wieder heim nach München, denn dort beginnt um 19 Uhr auf der Seebühne im Olympiapark der „Theatron MusikSommer“, heute mit „Tugay & Friends“. Und falls der Turbo-Sommer mit Gewitter zu Ende geht – macht das auch nichts, die Veranstaltung findet auch bei schlechtem Wetter statt.

 

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren