Blitz-Sommer: Schnell grillen, baden, sonnen!

48 Stunden lang soll es Sonne satt geben und richtig schön sein. Nutzen Sie jede Minute – bevor es wieder regnet: Die AZ hat ein paar Vorschläge!
von  AZ

48 Stunden lang soll es Sonne satt geben und richtig schön sein. Nutzen Sie jede Minute – bevor es wieder regnet: Die AZ hat ein paar Vorschläge – und auch die Spider Murphy Gang.

MÜNCHEN Am Montag schwächelte das Wetter noch – doch ab heute soll es Sonne satt geben – mit Temperaturen bis 28 Grad Celsius. Leider wird es mit der Pracht am Donnerstag schon wieder vorbei sein. Das ist Grund genug, den Turbo-Sommer so intensiv wie möglich zu nutzen – besonders schnell kommt er wohl nicht wieder zurück.

Die AZ hat zusammengestellt, was Sie in den nächsten 48 Stunden alles unternehmen könnten:

 


 

Dienstag, 6.30 Uhr: Raus aus den Federn

Raus aus den Federn. Jede Sonnen-Minute ist kostbar. Suchen Sie den nächsten Park oder die nächste Anlage auf und genießen Sie die gerade aufgegangene Sonne – egal ob beim Joggen, Walken, Radeln oder einfach bei einem kleinem Morgenspaziergang.

 


8 Uhr: Frühstück

Jetzt lockt das verdiente Frühstück. Natürlich auf Balkon, Terrasse oder im nächsten Straßencafé. Wählen Sie - wie die Italiener - nur einen Café und ein süßes Teilchen, das verschafft das richtige südliche Flair.

 


10 Uhr: Freibad!

Frisch gestärkt könnten Sie eines der Freibäder aufsuchen – jetzt ist der Andrang noch nicht so riesig. Zum Beispiel lädt das immer wieder besonders schöne „Maria Einsiedel Naturbad“ in der Nähe des Tierparks ein.

 


13 Uhr: Brotzeit

Wenn Sie eh schon an der Isar sind: Eine kleine Brotzeit im Biergarten des Wirtshauses am Hinterbrühler See kommt jetzt gerade recht. Eine Russn-Halbe schafft das Feeling für „Urlaub dahoam“.

 


15 Uhr: Mittagsschlaf

Wenn’s eine Halbe zu viel geworden ist, darf’s mal ein Mittagsschlaf am Isar-Ufer in fußläufiger Entfernung sein – Sie machen ja schließlich Urlaub.

 


17 Uhr: Sightseeing

So jetzt ist aber genug gefaulenzt. Wie wäre es mal mit einem bisschen entspannten Sightseeing in der eigenen Stadt? Wie im Licht der bald untergehenden Sonne München leuchtet – besonders in der Altstadt ist das auch für einen Münchner ein erhebender Anblick.

 


18 Uhr: Biergarten

Jetzt schnell nach Hause, die Brotzeit mit Obatzda, Radieserl und ein paar Wienerl eingepackt – und ab in den Biergarten.

 


21 Uhr: Kino Open Air

Der Tag klingt aus beim Kino Open Air Sonne, Mond und Sterne im Westpark: Dort gibt’s heute Abend die wunderbare Komödie „Almanya – Willkommen in Deutschland“, die schon im Kino mit großem Erfolg lief.

 


Mittwoch, 8.30 Uhr: Cabrio mieten!

Auch ein bisschen ausschlafen darf im Turbo-Sommer sein – doch dann geht’s auf zur Autovermietung, wo wir uns gestern schon ein Cabrio reserviert haben – zum Beispiel bei Sixt für knapp 75 Euro pro Tag.

 


10 Uhr: Durch Oberbayern düsen

Natürlich mit offenen Verdeck düsen wir durchs schöne Oberbayern. Unser Vorschlag: Über Grünwald, Deining, Egling, Puppling, Geretsried und Königsdorf hinüber ins „Blaue Land“ zwischen Penzberg und Murnau. Wunderschöne Dörfer, herrliche Hügellandschaft, stets der Blick auf die Alpen – man fragt sich : „Warum hier nicht mal Urlaub machen?“

 


13 Uhr: Landgasthof anfahren

Jetzt nach Iffeldorf in den Landgasthof Osterseen zu einer Einkehr – mit fantastischen Blick auf diese einmalige Seenlandschaft.

 


19 Uhr: Seebühne Olympiapark

Nach einem erfrischenden Sprung ins kühle gelegene Nass geht’s wieder heim nach München, denn dort beginnt um 19 Uhr auf der Seebühne im Olympiapark der „Theatron MusikSommer“, heute mit „Tugay & Friends“. Und falls der Turbo-Sommer mit Gewitter zu Ende geht – macht das auch nichts, die Veranstaltung findet auch bei schlechtem Wetter statt.