Update

Auflagen-Verstöße: Polizei löst Corona-Demonstrationen auf

Am Samstag ist in München wieder gegen die Corona-Maßnahmen demonstriert worden. Wegen zahlreicher Verstöße gegen die Auflagen löste die Polizei Versammlungen in der Maximilianstraße und am Marienplatz auf. Vor dem Rathaus veranstalteten Protestler eine Polonaise.
| AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
59  Kommentare Artikel empfehlen
Keine Masken, kein Sicherheitsabstand: Polizisten hindern Teilnehmer der aufgelösten Demonstration gegen Maßnahmen der Bundesregierung zur Eindämmung der Corona-Ausbreitung am Weiterziehen.
Keine Masken, kein Sicherheitsabstand: Polizisten hindern Teilnehmer der aufgelösten Demonstration gegen Maßnahmen der Bundesregierung zur Eindämmung der Corona-Ausbreitung am Weiterziehen. © Angelika Warmuth/dpa

München - An mehreren Orten in München kam es am Samstag wieder zu zahlreichen Demonstrationen gegen die Corona-Maßnahmen.

Zu viele Teilnehmer bei Anti-Corona-Demo

Da mehrfach gegen die Auflagen verstoßen wurde, hat die Polizei die Versammlung in der Maximilianstraße aufgelöst. Anstelle der erlaubten 500 Personen waren rund 2500 Demonstranten anwesend. Neben der Überschreitung der maximalen Teilnehmerzahl kam es auch zu zahlreichen Verstößen gegen die Maskenpflicht bzw. die Einhaltung des Mindestabstandes.

Anzeige für den Anbieter Twitter über den Consent-Anbieter verweigert

Lesen Sie auch

Zahlreiche Demonstranten setzten sich über die Auflösung hinweg und wollten die Maximilianstraße nicht verlassen. Die Personen setzten sich auf die Straße. Die Polizei erteilte Platzverweise und drohte mit Anzeigen nach dem Versammlungsgesetz, sollten sie den Anweisungen nicht nachkommen.

Teilnehmer der Demonstration gegen Maßnahmen der Bundesregierung zur Eindämmung der Corona-Ausbreitung sitzen vor dem Landtag und machen eine Sitzblockade.
Teilnehmer der Demonstration gegen Maßnahmen der Bundesregierung zur Eindämmung der Corona-Ausbreitung sitzen vor dem Landtag und machen eine Sitzblockade. © Angelika Warmuth/dpa
Anzeige für den Anbieter Twitter über den Consent-Anbieter verweigert
Anzeige für den Anbieter Twitter über den Consent-Anbieter verweigert
Anzeige für den Anbieter Twitter über den Consent-Anbieter verweigert

Demonstranten veranstalten Polonaise am Marienplatz 

Auch am Marienplatz haben sich mehrere hundert Personen versammelt. Da es auch hier zu zahlreichen Auflagen-Verstößen kam, wurde die Veranstaltung schon kurz nach Beginn von der Versammlungsleiterin wieder beendet. 

Anzeige für den Anbieter Twitter über den Consent-Anbieter verweigert

Eine Großteil der Demonstranten trugen keinen Mund-Nasen-Schutz und auch der Sicherheitsabstand wurde nicht eingehalten. Zahlreiche Protestierende veranstalteten vor dem Rathaus eine Polonaise.

Anzeige für den Anbieter Twitter über den Consent-Anbieter verweigert

Wie schon in der Maximiliansstraße, entfernten sich etwa 600 Demonstranten auch vor dem Münchner Rathaus, trotz Ansprache und Beendigung, nicht vom Veranstaltungsort. Auch hier musste die Polizei die Versammlung auflösen.

Anzeige für den Anbieter Twitter über den Consent-Anbieter verweigert
Anzeige für den Anbieter Twitter über den Consent-Anbieter verweigert

Aufgrund der zahlreichen Demonstrationen im gesamten Stadtgebiet kam es an den Veranstaltungsorten zu Verkehrsbehinderungen.

Anzeige für den Anbieter Twitter über den Consent-Anbieter verweigert

Insgesamt kam es laut Polizei am Samstag zu über 30 Ordnungswidrigkeiten wegen Verstößen nach dem Versammlungs- und dem Infektionsschutzgesetz und zu über 20 Straftaten. Rund 500 Einsatzkräfte waren im Einsatz.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 59  Kommentare – mitdiskutieren Artikel empfehlen
59 Kommentare
Artikel kommentieren