Zahlreiche Demos in München: Diese Tram- und Buslinien sind am Samstag betroffen

Am heutigen Samstag (13. März) können einige Tram- und Buslinien nicht wie geplant fahren. Mehrere Demonstrationen werden den Verkehr beeinträchtigen.
| AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
24  Kommentare Artikel empfehlen
Aufgrund von Demonstrationen kommt es am Samstag zu Störungen im Münchner Tram- und Buskverkehr. (Symbolbild)
Aufgrund von Demonstrationen kommt es am Samstag zu Störungen im Münchner Tram- und Buskverkehr. (Symbolbild) © imago images / Michael Eichhammer

München - Für das Wochenende sind zahlreiche Demonstrationen angemeldet worden - die MVG warnt schon jetzt vor starken Beeinträchtigungen. Bei diesen Linien kommt es zu Störungen.

Lesen Sie auch

Diese Tram- und Buslinien sind betroffen

Allein am Samstag wird an zehn verschiedenen Orten unter anderem für mehr Umweltschutz und gegen Corona-Maßnahmen protestiert. Das wirkt sich auf den Tram- und Busverkehr aus. Betroffen sind zum einen die Tramlinien 19 und 21.

Von 11.30 Uhr bis 17 Uhr ist mit einer Unterbrechung zwischen Thomas-Wimmer-Ring und Maxmonument zu rechnen. Eventuell kommt es auch zu einer Sperrung auf der Linie 36. Fahrgäste können hier auf die parallel verlaufenden U-Bahnlinien U4 und U5 ausweichen.

Auch in der Maxvorstadt wird demonstriert, weswegen zwischen 11 und 13 Uhr kein regelmäßiger Verkehr der Tramlinien 27 und 28 sowie der Buslinien 58, 68, 100, 153 und 154 stattfinden kann.

Je nach Teilnehmerzahl können sich die Beeinträchtigungen verkürzen oder verlängern. Mit kurzfristigen Umleitungen ist zu rechnen.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 24  Kommentare – mitdiskutieren Artikel empfehlen
24 Kommentare
Artikel kommentieren