Auf der Landshuter Allee wird jetzt geblitzt

Achtung Autofahrer: Wer hier deutlich über die vorgeschriebenen 50 km/h fährt, dem droht ein Blitzer. Mit einem Strafzettel muss jedoch keiner rechnen - vorerst.
| az
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Auf der Landshuter Allee wird ab Donnerstag geblitzt - zur Probe.
dpa/az Auf der Landshuter Allee wird ab Donnerstag geblitzt - zur Probe.

Achtung Autofahrer: Wer hier deutlich über die vorgeschriebenen 50 km/h fährt, dem droht ein Blitzer. Mit einem Strafzettel muss jedoch keiner rechnen - vorerst.

München - Höchstgeschwindigkeit von 50 km/h. Das gilt ab Donnerstag auf der Landshuter Allee. Auf diese Weise will die Stadt eine Verbesserung der lufthygienischen Situation erreichen.

Das Tempolimit an der Landshuter Allee ist, wie auch die Umweltzone, ein Bestandteil des sogenannten Luftreinhalteplans, der regelmäßig fortgeschrieben wird.

 

Erst scharf gestellt

Dazu wurden zur insgesamt vier Messkabinen, davon je zwei in jeder Fahrtrichtung, aufgestellt. Um die Blitzer einem technischen Probebetrieb zu unterziehen, werden sie am Donnerstag, 22. Januar 2015 im Laufe des Tages „scharf“ geschaltet.

Ein roter Blitz zeigt Autofahrern, dass es sie erwischt hat. Doch keine Sorge, fürs erste ist noch nicht mit Strafzetteln zu rechnen. Die Geräte müssen nämlich erst getestet werden.

Der Probebetrieb ist für die Dauer von ca. 3 Wochen vorgesehen. Nach diesem Zeitraum werden die Ergebnisse dem Innenministerium mitgeteilt, das über den Zeitpunkt der Inbetriebnahme im Echtbetrieb entscheiden wird.

Lesen Sie auch: Hier gibt's in München gratis WLAN

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren