18-Jährige begrabscht: Bundespolizei nimmt Ermittlungen auf

Die Bundespolizei hat am Wochenende zwei Personen festgenommen, die an S-Bahnhöfen aus- und auffällig wurden. In beiden Fällen war Alkohol im Spiel.
| AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Regelmäßig kontrolliert die Bundespolizei die Bahnhöfe im Münchner Stadtgebiet. (Symbolbild)
Regelmäßig kontrolliert die Bundespolizei die Bahnhöfe im Münchner Stadtgebiet. (Symbolbild) © IMAGO / ZUMA Wire

München - Zweimal griffen Bundespolizisten am Wochenende an Münchner S-Bahnhöfen ein, und zweimal war Alkohol im Spiel: Am frühen Freitagmorgen (4. Juni) um 0:40 Uhr nahm die Bundespolizei einen 37-Jährigen fest, gegen den schon vier offene Haftbefehle vorlagen. Mit mehr als 2,4 Promille war er deutlich alkoholisiert. Am Samstag (5. Juni) griffen die Beamten einen 45-Jährigen mit 1,5 Promille im Blut auf, weil er eine junge Frau angegangen war.

Vorstrafenregister führt zu Festnahme

Bei dem 37-Jährigen bemerkten die Beamten bei einer Routinekontrolle am Münchner Hauptbahnhof ein umfangreiches Vorstrafenregister: Wegen mehrerer Diebstähle war der Obdachlose zu einer Gesamtgeldstrafe in Höhe von 2.970 Euro verurteilt worden. Da er die Summe weder in der Vergangenheit noch bei seiner Festnahme aufbringen konnte, droht ihm nun eine Ersatzfreiheitsstrafe von 228 Tagen.

Lesen Sie auch

Lesen Sie auch

Grabscher entschuldigt sich bei Opfer

Der 45-Jährige hatte vor einem Schnellrestaurant im Bahnhof Pasing einer 18-Jährigen aus Allach im Vorbeigehen ans Gesäß gegriffen. Die junge Frau informierte auf Anraten einer Zeugin eine patrouillierende Streife der Bundespolizei.

Die Beamten trafen den Mann im Schnellrestaurant an; er entschuldigte sich in Anwesenheit der Polizisten bei der 18-Jährigen.  Die Bundespolizei ermittelt gegen ihn wegen sexueller Belästigung.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren