Seeland: Unterwegs auf Dänemarks schönster Insel

In Seeland die Seele baumeln lassen: Von unberührten Sandstränden, frischen blauen Wellen, kleinen Fischerdörfern, Algenfarmern und Glaskünstlern.
| Ursula Küffner
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Im Hafen von Rørvig.
Ursula Küffner 15 Im Hafen von Rørvig.

Die Anreise ist schon ein Erlebnis. Wer von der dänischen Insel Fünen auf die Insel Seeland will, kommt nicht an ihr vorbei: Die Storebæltsbroen oder auch die Brücke über den Großen Belt ist ein Bauwerk der Superlative mit einer stolzen Gesamtlänge von fast 13.500 Metern.

Es ist ein faszinierendes Gefühl, auf diesem Mega-Bauwerk zu fahren: Das Meer glitzert in der Sonne und vor dem Auto die schier endlose Fahrspur, die den Eindruck vermittelt, in die Unendlichkeit direkt auf dem Wasser zu fahren.

Doch viel zu schnell hat man schon wieder festen Boden unter den Reifen, und jetzt heißt es: Willkommen auf Seeland, Dänemarks schönster Insel. Ganz im Norden von Seeland auf der Halbinsel Odsherred liegt Nykøbing. Der Ferienort, der vor allem im Sommer zahlreiche Urlaubsgäste anlockt, liegt am Kattegat-Strand und am Isefjord.

Hier hatte Claus Markussen vor einigen Jahren eine brillante Geschäftsidee. Warum die Algen aus dem Meer nicht als Nahrungsmittel nutzen? Mit seinem Sohn gründete er deshalb Dansk Tang und arbeitet seitdem als Seegrasfarmer. Die 22 Algenarten, die in den Meeren seiner Heimat vorkommen, werden von ihm bei Bedarf direkt im Wasser geerntet, so hat er immer frische Ware.

Das neue Superfood: Ein Bier auf Algenbasis

Er verkauft sie an Restaurants und Hotels, sein Internet-Shop beliefert ganz Dänemark, Deutschland und Schweden. Die Algen sind in der Küche vielseitig verwendbar: als frischer Salat, getrocknet als Kräuter, im Salz, Senf und Soßen. Ein Highlight in Markussens Sortiment ist jedoch sein Bier auf Algenbasis – das neue Superfood.

Claus Markussen nutzt die Algen aus dem Meer als  Nahrungsmittel.
Claus Markussen nutzt die Algen aus dem Meer als Nahrungsmittel. © Ursula Küffner

Doch die Touristen, die die Küste von Seeland als Urlaubsdomizil auswählen, kommen aus anderen Gründen nach Nykøbing. Sie schätzen den endlosen feinen, weißen Sandstrand und die frischen blauen Wellen des Kattegats. Das flach abfallende Meer ist auch für Kleinkinder bestens geeignet. Hier hat man außerdem die Gelegenheit zu endlosen Spaziergängern im weichen, warmen Sand und kann dabei auch nach Feuersteinen, Bernstein oder Hühnergöttern Ausschau halten.

So schützen die Feuersteine "Hühnergötter" 

Hühnergötter sind Feuersteine mit durchgehendem Loch und beliebte Glücksbringer oder Amulette. Nach einem alten slawischen Volksglauben schützen sie vor allem das Federvieh gegen böse Geister. Mit der Veröffentlichung von Jewgenij Jewtuschenkos Buch "Der Hühnergott" erlangte der Begriff allgemeine Bekanntheit.

Am Hafen von Nykøbing stehen die für die dänische Küste so typischen roten Häuschen. Auf dem spiegelglatten Isefjord schaukeln die verschiedensten Boote sanft in den Wellen und laden zu Ausflugstouren ein. Und wer noch ein Andenken für die Daheimgebliebenen sucht, wird auch schnell fündig: An der Straße zum Hafen findet man die Werkstatt und Ausstellung des Glaskünstlers Martin Birk Möller, der seine wunderschönen Kunstwerke auch gleich im angeschlossenen Laden verkauft.

Am Hafen von Nykøbing.
Am Hafen von Nykøbing. © Ursula Küffner

Halbinsel Røsnæs: Ein Muss für Wanderer

Gerne nehmen viele Feriengäste die farbenfrohen Glasprodukte als Souvenirs mit nach Hause. Mit dem Fahrrad kann man bestens die Gegend um Nykøbing erkunden. Fahrradwege führen in die Nachbarorte, zum Beispiel nach Rørvig. Der hübsche Hafenort am Isefjord hat als kleines Highlight eine Windmühle zu bieten, die sich majestätisch gegen den strahlend blauen Himmel im Hintergrund abhebt.

Direkt am Wasser entlang führt ein schmaler Pfad in den Ort, hübsche strohgedeckte Häuser stehen hier aneinandergereiht und bieten ein Bild der vollendeten ländlichen Idylle. Ein Ausflug zur Halbinsel Røsnæs ist ein Muss für alle Wanderfans. Vom Parkplatz geht ein Weg zum Leuchtturm der Halbinsel. In dem kleinen Café direkt am Turm kann man verschnaufen, bevor es weiter geht.

Schmale Wanderwege schlängeln sich immer am Meer entlang um Røsnæs herum, mit Blick auf Natur pur. Hier stehen Pferde und Rinder auf den Weiden und lassen sich von den Besuchern nicht beim Fressen der frischen Wiesenkräuter stören.Und wer nach so viel Natur mal wieder ins Stadtleben eintauchen möchte, der macht sich auf nach Kopenhagen. Denn Dänemarks Metropole ist nur etwa 100 Kilometer von Nykøbing entfernt.


Infos über Nykøbing und Seeland

Lage: Im Nordosten Dänemarks an der Ostsee
Sprache: Dänisch
Währung: Dänische Krone, 1 DK entspricht etwa 0,13 Euro
Einwohner: Seeland komplett mit Kopenhagen ca. 2.312.000 Einwohner
Größe: 132 Kilometer lang, 116 Kilometer breit
Höchste Erhebung: Kobanke (etwa 123 Meter)
Hauptort: Kopenhagen

Lesen Sie auch

Anreise mit dem Auto ohne Fährverbindung: Autobahn Nürnberg – Würzburg - Kassel – Hannover – Hamburg – Flensburg – Kolding – über die Brücke bei Middelfart (quer durch die Insel Fünen) – Odensee – Nyborg – Brücke über den Großen Belt – Slagelse – Holbæk – Nykøbing; Streckenlänge 1.061 Kilometer; gebührenpflichtige Autobahn: Autobahn-Brücke über den Großen Belt: 245,00 DK, entspricht etwa 35,00 Euro (einfache Fahrt)

Anreise mit Fährverbindung: Fähre zum Beispiel von Rostock nach Gedser

Unterkunft in Nykøbing: Ferienhaus über Feriepartner Odsherred, Holtets Plads 1 - DK-4500 - Nykøbing Sj, odsherred@feriepartner.dk, Tel: +4559910888, zum Beispiel Ferienhausanlage 500 Meter vom Meer entfernt: Lynghaekken 5, 4500 Nykøbing SJ Danmark

Touristik: VisitDenmark, www.visitdenmark.de, daninfo@visitdenmark.com Restauranttipp: Strids Mølle, Åvej 2, 4470 Svebølle, Kalundborg, hier gibt es auch Essen zum Mitnehmen. Fahrradverleih: Quick Cykler in Nykøbing (+45 59910467) liefert Fahrräder auch an die Ferienunterkunft.

Beste Reisezeit: Auf Seeland ist das ganze Jahr Saison. Die Sommermonate Juni bis August eignen sich besonders für einen Badeaufenthalt. Souvenirs: Schöne Souvenirs sind zum Beispiel Produkte aus Algen, Glaskunst, Keramik oder Porzellangegenstände von "Royal Copenhagen" oder Socken aus Schafswolle

Kurtaxe/Parkgebühren/Eintritt am Strand: In Dänemark gibt es keine Kurtaxe. Der Eintritt zu den Stränden ist frei. In den meisten Städten (außer Großstädte und Hauptstadt) kann man an den ausgeschilderten Parkplätzen kostenfrei parken.

Strandfunde.
Strandfunde. © Ursula Küffner

Seeland: Seeland ist die größte Insel Dänemarks mit der Hauptstadt Kopenhagen und der historischen Stadt Roskilde. An den Küsten der Ostsee befinden sich kleine Orte und Dörfer, die mit ihren Sandstränden und Fjorden eine beliebte Urlaubsregion sind. Im Süden gibt es die riesigen weißen fossilienreichen Küstenklippen Møn's Klint und Stevns Klint mit Ausblick auf die blauen Ostseefluten. Wer auf dem Landweg nach Seeland fahren will, muss sie überqueren: die Brücke über den Großen Belt. Storebæltsbroen ist ein Brückenzug über die Meerenge Großer Belt und verbindet die Inseln Fünen (dänisch Fyn) und Seeland (dänisch Sjælland) mit einer Gesamtlänge von 13.401 Metern (6.790 Meter, Ostteil, 6.611 Meter Westteil).

Die Konstruktion enthält eine mautpflichtige Autobahn sowie eine Eisenbahnverbindung. Im Westen verbinden zwei Brücken Fünen mit der kleinen Insel Sprogø. Den östlichen Brückenabschnitt bildet eine Hängebrücke, die zu den längsten Hängebrücken der Welt gehört. Die Kosten für das 1998 vollendete Bauwerk betrugen fast 4 Milliarden Euro. Man will die Baukosten innerhalb von 35 Jahren mit Hilfe von Mautgebühren refinanzieren.

Nykøbing/Seeland: dänische Kleinstadt im Nordwesten der Insel Seeland in der Kommune Odsherred am Isefjord. Der beliebte Urlaubsort hat ca. 5.100 Einwohner und ist eine der ältesten Städte Seelands. In der Sommersaison verbringen zahlreiche Touristen hier ihre Ferien, die dann in den vielen Ferienhäusern der Umgebung wohnen und die Strände der Region besuchen. Bitte nicht verwechseln: In Dänemark gibt es auf der Insel Falster, südlich von Seeland, eine Stadt mit dem gleichen Namen.

Kopenhagen: die Hauptstadt Dänemarks liegt auf den Inseln Seeland und Amager. Über die Öresund-Brücke ist die Stadt mit Malmö in Südschweden verbunden. In der historischen Altstadt, befindet sich Frederiksstaden, ein Rokokoviertel mit dem Schloss Amalienborg, Residenz der königlichen Familie. In der Nähe liegen das Schloss Christiansborg und inmitten von Gärten das Renaissanceschloss Rosenborg, das die Kronjuwelen beherbergt. Highlights sind die kleine Meerjungfrau (Langelinie, 2100 København) und der Nyhavn, der ein malerisches Fotomotiv abgibt. Kopenhagen hat etwa 632.340 Einwohner.

Lesen Sie auch

  • Themen:
Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren