Daniela Katzenberger wehrt sich gegen die "Müttermafia"

Daniela Katzenberger postet ein Foto ihrer kleinen Tochter beim Schminken - und wehrt sich gleichzeitig vorsorglich schon mal gegen die "Müttermafia".
| (ili/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen

Daniela Katzenberger (32) hat einen kurzen Videoclip auf Instagram gepostet, auf dem ihre dreijährige Tochter Sophia vor einem Kinderschminktisch sitzt und sich konzentriert Kinderlidschatten auf die Augen tupft. "Sie sieht es bei mir und macht es nach", erklärt die "Katze" im Kommentar dazu diese Szene.

 

"Daniela Katzenberger 2019": Den Kalender können Sie hier bestellen

Und weil sie schon ahnt, dass dieser Anblick einigen Followern sauer aufstoßen wird, schiebt sie gleich noch hinterher: "Natürlich gibt es viele die sich darüber aufregen...'Warum ist bei euch alles rosa, muss das sein !?!' bla bla, usw ihr wisst ja was ich meine; Aber ganz ehrlich... ich rauche nicht, trinke keinen Alkohol und bin auch sonst nicht irgendwelchen illegalem Zeugs zugetan...also, so what?!?", so Katzenberger. "Das bisschen Schminkerei, es gibt Schlimmeres, oder?", richtet sie sich dann noch direkt an die "#müttermafia".

Anzeige für den Anbieter Instagram über den Consent-Anbieter verweigert

Sophia Cordalis ist das erste gemeinsame Kind von Daniela Katzenberger und Lucas Cordalis (51). Die beiden sind seit 2014 ein Paar und seit 2016 kirchlich verheiratet.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren