Opel baut neue Generation des "Mokka" ab 2019 in Eisenach

Der Autohersteller Opel will die nächste Generation seines Kleingeländewagens Mokka von 2019 an in seinem Werk in Eisenach bauen.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
Artikel empfehlen

Eisenach/Rüsselsheim - In seinem Werk in Eisenach will der Autohersteller Opel die nächste Generation seines Kleingeländewagens Mokka von 2019 an bauen. Die Nachfolgemodelle der bislang am Thüringer Opel-Standort gefertigten Kleinwagen Corsa und Adam sollen dann im Werk in Saragossa (Spanien) vom Band laufen, wie das Unternehmen mitteilte.

Plus von 6,2 Prozent: BMW steigert Absatz auch im November

Mit der konkreten Zuordnung einzelner Modelle an einen Standort werde die Produktion zukünftig erheblich effizienter. Gesamtbetriebsrat und Gewerkschaft IG Metall betonten, die Entscheidung sichere Standorte und Arbeitsplätze an den beiden Standorten. Opel beschäftigt derzeit rund 16 500 Mitarbeiter in Deutschland, darunter 1800 in Eisenach.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen Artikel empfehlen