Merkel auf der Hannover Messe: Die Kanzlerin aus dem 3D-Drucker

Wie jedes Jahr besichtigt Angela Merkel auf einem Rundgang die Hannover Messe. Dieses Jahr traf sie sich dabei selbst - im Miniaturformat.
| AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Mini-Merkel auf der Hannover Messe.
Julian Stratenschulte/dpa Mini-Merkel auf der Hannover Messe.

Hannover - Mit dem traditionellen Rundgang von Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hat gestern die Hannover Messe für Besucher begonnen. Die weltgrößte Industrieschau greift im 70. Jahr ihres Bestehens das Thema vernetzte Industrie auf – Roboter spielen bei den Ausstellern eine immer wichtigere Rolle.

Ein originelles Geschenk für Bundeskanzlerin Angela Merkel gibt’s vom Siemens-Chef: eine kleine Merkel-Figur aus dem 3D-Drucker. Bei den Maßen habe man mit Näherungswerten gearbeitet, sagt Joe Kaeser. Merkel lacht und beäugt ihr dreidimensionales Ebenbild.

Lesen Sie auch: Angela Merkel zu Besuch - Hannover Messe beginnt - Leitthema vernetzte Industrie

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren