PS5 und Xbox Series X: Ob es zu Weihnachten mit der Konsole klappt?

Eine der neuen Konsolen wäre an Weihnachten wohl für viele Technik-Fans und Gamer eine riesige Freude, doch die Beschaffung dürfte schwierig werden.
| (wue/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Die PlayStation 5 (hier abgebildet) und die Xbox Series X sind heiß begehrt
Sony Interactive Entertainment Die PlayStation 5 (hier abgebildet) und die Xbox Series X sind heiß begehrt

Microsoft und Sony haben erst kürzlich die neue Konsolengeneration eingeläutet. Die Xbox Series X und die PlayStation 5 dürften auf den Wunschzetteln von Gamern und Technik-Freaks in diesem Jahr ganz oben stehen. Für viele Verbraucher wird es jedoch schwierig werden, ihren Liebsten diesen Wunsch zu erfüllen.

Sowohl die Xbox Series X als auch ihr kleineres Schwesterchen, die Xbox Series S, sind vielerorts vergriffen. Und bei der PS5 sieht das nicht anders aus. Auch bei großen Händlern wie Amazon, Saturn, Media Markt, Otto oder GameStop gibt es die meiste Zeit über keine oder nur eingeschränkt die Möglichkeit, die Konsolen zu bestellen.

Nachfrage deutlich höher als Bestand

Sony und Microsoft hatten nach der Veröffentlichung ihrer Konsolen jeweils vom größten Launch, den es bisher für sie gegeben habe, gesprochen. Xbox-Chef Phil Spencer (52) schrieb bei Twitter, dass man bei Microsoft noch nie innerhalb eines Tages so viele Konsolen verkauft habe. Der offizielle PlayStation-Account sprach ebenfalls bei Twitter davon, dass die Nachfrage "beispiellos" sei. Spencer erklärte, dass Microsoft "so schnell wie möglich" Nachschub bereitstellen wolle. Sony bestätigte auch für Deutschland, dass "noch vor Jahresende" neue Chargen an Händler geliefert werden sollen.

Derzeit bleibt oftmals jedoch nur die Möglichkeit, auf Portalen wie eBay oder dergleichen nach Geräten Ausschau zu halten, die von Privatpersonen angeboten werden. Da diese jedoch selbst die Lage kennen, wird immer wieder versucht, die Geräte zu horrenden Preisen zu verkaufen. Laut Medienberichten ist es auch bereits vermehrt zu Betrugsfällen gekommen. Verbraucher sollten hier also sehr vorsichtig sein.

Als Alternative bietet es sich je nach Budget vielleicht an, Spielern noch ein aktuelles Game für eine von ihnen bisher genutzte Plattform zu schenken und bereits etwas Geld oder einen Gutschein beizulegen. So können der oder die Beschenkte selbst eine Konsole bestellen, sobald sich die Gelegenheit wieder bietet. Als Spiel bietet sich unter anderem "Cyberpunk 2077" (PC, PS4, Xbox One, Stadia - später auch Xbox Series X/S und PS5) an, das am 10. Dezember erscheint und für viele eines der meisterwarteten Games des Jahres ist.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren