Vollwert-Reisemobil zum kleinen Preis

Unter dem Label Carado bietet der Premium-Hersteller Hymer aus Baden-Württemberg Wohnmobile zu besonders knapp kalkulierten Preisen an. Die AZ war mit einem Alkoven-Modell auf Tour.
| Abendzeitung
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Ein ganz schöner Brummer: Das Carado A 361 ist knapp sieben Meter lang.
Rudolf Huber 2 Ein ganz schöner Brummer: Das Carado A 361 ist knapp sieben Meter lang.
(Symbolbild)
AZ 2 (Symbolbild)

MÜNCHEN/NÜRNBERG - Unter dem Label Carado bietet der Premium-Hersteller Hymer aus Baden-Württemberg Wohnmobile zu besonders knapp kalkulierten Preisen an. Die AZ war mit einem Alkoven-Modell auf Tour.

So wie etwa Renault mit der Billig-Tochter Dacia ordentlich den Markt aufmischt, setzt auch der renommierte Wohnmobil-Hersteller Hymer aus Bad Waldsee mit der Tochtermarke Carado Marktakzente: Qualität made in (Ost-)Germany zum besonders günstigen Preis. Die AZ hat ausprobiert, was der Kunde für sein Geld bekommt.

Im AZ-Test lief ein Reisemobil namens A 361, das zu Preisen ab 39290 Euro vor allem Billig-Konkurrenz aus Italien abwehren soll. Für das Geld gibt’s ein wirklich ausgewachsenes Gefährt von 6,95 Meter Länge, 2,30 Meter Breite und 3,15 Meter Höhe mit bis zu sechs Schlaf- und Sitzplätzen.

Und mit Komplett-Ausstattung: Dreiflammen-Kocher, Kühl- und Gefrierschrank, Truma-Heizung, Badezimmer mit Toilette, Waschbecken und großer Dusche, jede Menge Schränke: Hier fehlt es auch in Sachen Funktionalität an nichts, auch wenn man im direkten Vergleich zu den Hymer-Gefährten Unterschiede bei den verwendeten Materialien erkennen kann.

Zweites Heckbett oder Roller-Kofferraum

Vier Schlafplätze im A 361 (das riesige Alkovenbett und die großen Einzel-Stockbetten im Heck) sind extrem praktisch nutzbar und dauerhaft bequem, die aus der Sitzgruppe zusammenbaubare Liegestatt sollte als Not-Unterkunft herhalten. Praktisch: Das untere Heckbett lässt sich hochklappen, dann entsteht im sowieso schon sehr geräumigen Kofferraum Platz etwa für mehrere Fahrräder oder einen Motorroller.

Auch bei Frisch- und Abwasser setzt Carado auf die üblichen Standards – und beim Chassis ebenso: Das AZ-Mobil war noch auf Ford Transit unterwegs – inzwischen hat die Firma auf Ducato umgestellt. Der 136 PS-Diesel (Basis ist die 115 PS-Version) erwies sich als durchzugsstark und flott, das Sechsganggetriebe als gut abgestuft. Wegen des voluminösen Alkoven-Aufbaus kann sein Durst aber nicht wirklich bescheiden sein. Bei gemächlicher Fahrt nahm sich der Diesel 12,1 Liter pro 100 Kilometer.

Unterm Strich ist der Carado A 361 ein echtes Vollwert-Reisemobil für die ganze Familie zum besonders günstigen Preis – und ohne jeden Billigmarken-Touch.

Rudolf Huber

Ein ganz schöner Brummer: Das Carado A 361 ist knapp sieben Meter lang.
Auto: Vollwert-Reisemobil zum kleinen Preis - Auto & Verkehr - Abendzeitung München

Foto: Rudolf Huber
(Symbolbild)
Auto: Vollwert-Reisemobil zum kleinen Preis - Auto & Verkehr - Abendzeitung München

Foto: AZ
Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren