Snowmobil und First Class-Luxus

Mit Kia geht es steil bergauf - und das im wahrsten Sinne des Wortes. Dafür fährt der Autobauer in der Wüste Nevadas jetzt mit einem Schneemobil vor.
| mid/rl
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Im Kia Soul "First Class" kommen gestresste Manager auf ihre Kosten. Bedient wird das futuristische Gefährt über Touchscreens, die in die elektrisch einstellbaren Konsole zwischen den Sitzen integriert sind.
Kia Im Kia Soul "First Class" kommen gestresste Manager auf ihre Kosten. Bedient wird das futuristische Gefährt über Touchscreens, die in die elektrisch einstellbaren Konsole zwischen den Sitzen integriert sind.

Frankfurt - Sorento "Ski Gondola" heißt das Konzeptfahrzeug, das die Koreaner Anfang 2017 auf der weltgrößten Tuning-Messe SEMA in Las Vegas zur Schau stellen. Dieser selbstfahrende Sorento soll den Ski-Lift ersetzen. Wie aber klettert das Fahrzeug die Berge hinauf? Ganz einfach: Der "Ski Gondola" kommt auf Gummiketten statt Rädern daher.

Sobald die Skier auf dem robusten Metalldachträger verstaut sind, kann die exklusive Bergfahrt beginnen. Beim Interieur geraten die Kia-Techniker geradezu ins Schwärmen: Der luxuriöse Innenraum werde durch großzügige Portaltüren betreten, heißt es. Angst vor kalten Füßen braucht niemand zu haben, denn der Innenboden ist wasserdicht versiegelt. Na dann: Hinauf zur nächsten Abfahrt.

Das maßgeschneiderte Auto für Extremsportler

Das Zauberwort vieler Hersteller auf der Tuning-Messe heißt "automobiler Lifestyle". Neben dem Schneemobil hat Kia noch den autonomen Niro "Triathlon" im Gepäck. Dieses Fahrzeug sei maßgeschneidert für Extremsportler, die auf dem Weg zu den Wettkämpfen viel Zeit im Auto verbringen. Zum einen bietet die Studie dem Fahrer daher die Möglichkeit, sich im Ruhesessel zu entspannen und zu regenerieren. Zum anderen hat der Tuner LGE-CTS Motorsports in das Crossover-Hybridfahrzeug alles integriert, was der Triathlet neben seinem Sport fürs Leben auf der Straße benötigt - vom Fahrradträger im neu gestalteten Heck über ein Bett bis zur portablen Dusche.

Dieser umgebaute Sorento soll den Ski-Lift ersetzen. "Ski Gondola" heißt das Schneemobil, das Skifahrer exklusiv zur nächsten Abfahrt bergauf chauffiert.

Auch gestresste Manager kommen auf ihre Kosten. Der Soul "First Class" soll ihnen ein entspanntes Reisen ermöglichen. Da bei diesem völlig autonomen Fahrzeug kein Fahrer mehr erforderlich ist, wurden die Vordersitze umgedreht. Die Passagiere blicken nach hinten auf einen 40-Zoll-LED-Fernseher, der mit einem Computer und einem Premium-Soundsystem kombiniert ist. Bedient wird dieses futuristische Gefährt über Touchscreens, die in der elektrisch einstellbaren Konsole zwischen den Sitzen integriert sind.

Komplette Studioeinrichtung in der Großraum-Limousine Kia Sedona

Und die Großraum-Limousine Kia Sedona (in Deutschland nicht erhältlich) wird zum rollenden Musikstudio. Der selbstfahrende Van bietet laut Hersteller alles, wovon junge Nachwuchs-Bands träumen: eine komplette Studioeinrichtung, einen Ort zum Chillen und den völlig unkomplizierten Transport zum nächsten Auftritt. Um Platz für das Mischpult und die zugehörigen Monitore zu schaffen, wurden die B-Säule auf der Fahrerseite, die Lenkeinheit und der Schalthebel entfernt. Die Studio-Akustik wurde durch eine spezielle Innenverkleidung erreicht. Zur technischen Ausstattung gehören auch Verstärker für spontane Open-Air-Konzerte. Da kommt so mancher nicht aus dem Staunen raus und denkt sich nur: "Haste Töne?"

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren