Ostalgie mit E-Antrieb

Als Schwalbe machte der Simson-Roller jahrzehntelang die halbe DDR mobil. Jetzt rollt eine neue Version an, unter Strom und von einem anderen Hersteller.
| AZ/ampnet
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
(N)ostalgie-Design, moderner Antrieb: Die neue Elektro-Schwalbe von Govecs.
Hersteller (N)ostalgie-Design, moderner Antrieb: Die neue Elektro-Schwalbe von Govecs.

München - Immer wieder hat sich der Marktstart verzögert. Nachdem die Produktion durch die efw GmbH auf dem alten Simson-Werksgelände in Suhl mangels Investoren jahrelang nicht in Gang gekommen ist, springt nun Govecs in die Bresche.

Der Elektrorollerspezialist zeigt auf der EICMA in Mailand (bis 9.11.2014) die E-Schwalbe. Als Simson Schwalbe genießt der DDR-Roller längst Kultstatus.

Die Elektroversion im Retrolook mit nur dezent modifiziertem Design kommt gleich zu zwei Jubiläen passend: 25 Jahre Mauerfall und 50 Jahre Schwalbe. Als Antrieb dient ein bürstenloser Wechselstrommotor mit Riemenantrieb. Die Energie liefert eine Lithium-Ionen-Batterie. Weitere Einzelheiten nannte Govecs aber noch nicht.

  • Themen:
Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren