Diese Autofahrer gehen am häufigsten fremd

Nach einer Umfrage von Seitensprung-fibel.de lässt sich genau auflisten, welche Automarken die größten Fremdgeher hinterm Steuer sitzen haben. Die Top Ten der Seitensprung-Fahrer.
| az
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Platz 7: Bei Mercedes-Fahrern kann es schon häufiger passieren, dass die Beziehung aufgrund eines Seitensprungs ordentliche Dellen abbekommt. Zehn Prozent, die hinterm Steuer eines Mercedes sitzen, haben ihren Partner schon einmal betrogen.
fib-ess.de 6 Platz 7: Bei Mercedes-Fahrern kann es schon häufiger passieren, dass die Beziehung aufgrund eines Seitensprungs ordentliche Dellen abbekommt. Zehn Prozent, die hinterm Steuer eines Mercedes sitzen, haben ihren Partner schon einmal betrogen.
Platz 6: Kommt recht unscheinbar daher, doch hat einiges unter der Haube – vor allem unter der fremden: Zehn Prozent der Fahrer der Marke Volkswagen sind schon einmal unter eine fremde Bettdecke geschlupft.
dpa 6 Platz 6: Kommt recht unscheinbar daher, doch hat einiges unter der Haube – vor allem unter der fremden: Zehn Prozent der Fahrer der Marke Volkswagen sind schon einmal unter eine fremde Bettdecke geschlupft.
Platz 5: Auch der BMW-Fahrer stellt die eigene Beziehung mit einem Seitensprung gerne mal auf den Kopf: Wie bei Mercedes und VW hatten auch zehn Prozent der BMWler schon mal ein intimes Techtelmechtel in einer fremden Kiste.
6 Platz 5: Auch der BMW-Fahrer stellt die eigene Beziehung mit einem Seitensprung gerne mal auf den Kopf: Wie bei Mercedes und VW hatten auch zehn Prozent der BMWler schon mal ein intimes Techtelmechtel in einer fremden Kiste.
Platz4: Der Fahrer der VW-Tochter Skoda wird nicht nur bei hübschen Blondinen schwach. Eine außereheliche- oder partnerschaftliche Romanze hatten hier schon einmal 13 Prozent
dpa 6 Platz4: Der Fahrer der VW-Tochter Skoda wird nicht nur bei hübschen Blondinen schwach. Eine außereheliche- oder partnerschaftliche Romanze hatten hier schon einmal 13 Prozent
Platz 3: Wenn die Beziehung etwas eingerostet und verstaubt ist, dann kann's passieren, dass der Audi-Fahrer seine Fühler anderweitig ausstreckt. Laut Umfrage sind 13 Prozent der Audi-Fahrer schon einmal fremdgegangen.
Polizei 6 Platz 3: Wenn die Beziehung etwas eingerostet und verstaubt ist, dann kann's passieren, dass der Audi-Fahrer seine Fühler anderweitig ausstreckt. Laut Umfrage sind 13 Prozent der Audi-Fahrer schon einmal fremdgegangen.
Platz 2: Zerbeult, zerkratzt und allein im Straßengraben – so könnte der ein oder andere Lenker eines Opels schon mal nach einem Seitensprung zurückgelassen worden sein, als der Partner davon erfuhr. Denn: Immerhin 13 Prozent  der Opel-Fahrer haben sich schon einmal außer Haus amüsiert.
fib/GS 6 Platz 2: Zerbeult, zerkratzt und allein im Straßengraben – so könnte der ein oder andere Lenker eines Opels schon mal nach einem Seitensprung zurückgelassen worden sein, als der Partner davon erfuhr. Denn: Immerhin 13 Prozent der Opel-Fahrer haben sich schon einmal außer Haus amüsiert.

Nach einer Umfrage von Seitensprung-fibel.de lässt sich genau auflisten, welche Automarken die größten Fremdgeher hinterm Steuer sitzen haben.

München - Gerne mal falsch abbiegen: Das Internetportal Seitensprung-fibel.de hat eine Onlineumfrage in Auftrag gegeben, bei der 1336 deutsche Autofahrer befragt worden sind, wie sie's denn mit der Treue halten.

Das Ergebnis: Der Ehebrecher-Hersteller Nummer eins kommt aus Frankreich. 20 Prozent der Renault-Fahrer hierzulande verbringen die Nacht gerne auch mal unter einer fremden Haube. Den Slogan "Passion for Life" nimmter der frankophile Lenker offenbar beim Wort.

BMW, Audi, VW, Skoda: Welche Automarken die eifrigsten Fremdgeher hinterm Steuer sitzen haben, und wo im Ranking die deutschen Hersteller landen, sehen Sie oben in der Bilderstrecke.

VW-Skandal: Hier können Sie checken, ob Ihr Auto betroffen ist

Wenn's ums Flirten geht, sind die Ausländer vorn

Die Besitzer dieser drei Automarken sind die größten Fremdflirter, Mazda (36 Prozent), Toyota und Ford (je 34 Prozent).

Nur gucken, nicht anfassen

Gerne Blickkontakt zum anderen Geschlecht halten BMW-Fahrer (31 Prozent), gefolgt von Audi, VW und Skoda mit je 30 Prozent. Die untreuen Renault-Besitzer liegen im Fremdflirt-Ranking mit 25 Prozent an letzter Stelle, knapp hinter den Mercedes-Haltern (26 Prozent).

Schlawiner in grün

Die Optik des Autos sagt laut Umfrage von Seitenfibel auch einiges über den Fremdgehfaktor des Besitzers aus. Die untreuesten Deutschen sitzen in grünen Wagen (51 Prozent), gefolgt von den Farben Schwarz (45 Prozent), Silber (39 Prozent) und Blau (38 Prozent).

 

 

 

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren