Der Kleinwagen mit dem X-Gesicht

Das Design des neuen Toyota Aygo ist mutig ausgefallen und orientiert sich an Geschmack junger Leute. Preise starten bei 9950 Euro.
| tmn/hu
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Dem kann keiner ein X für ein U vormachen: Der neue Toyota Aygo steht ab dem 19. Juli bei den Händlern.
Hersteller Dem kann keiner ein X für ein U vormachen: Der neue Toyota Aygo steht ab dem 19. Juli bei den Händlern.

Köln - Der neue Toyota Aygo kostet als Dreitürer mindestens 9950 Euro. Für den Fünftürer werden 350 Euro Aufpreis fällig. Das hat der japanische Hersteller vor dem Verkaufsstart des Kleinwagens am 19. Juli bekanntgegeben.

Die technisch eng verwandten Schwestermodelle Citroën C1 und Peugeot 108 gibt es jeweils ab 8890 Euro.

Der Generationswechsel beschert dem Aygo unter anderem ein frischeres Äußeres mit markantem Kühlergrill in X-Form und einen größeren Kofferraum mit 168 Litern Ladevolumen.

Für Vortrieb sorgt ein Dreizylinder-Benziner mit 1,0 Liter Hubraum, der 69 PS leistet und eine Höchstgeschwindigkeit von 160 km/h ermöglicht. Den Verbrauch gibt Toyota je nach Getriebe- und Karosserievariante mit 3,8 bis 4,2 Litern an (CO2-Ausstoß: 88 bis 97 g/km).

Gegen Aufpreis gibt es zum Beispiel auch einen Touchscreen mit Navigation und diverse Online-Funktionen. Sowohl beim Toyota Aygo als auch beim Citroën C1 und Peugeot 108 lassen sich diverse Zierteile austauschen und auf diese Weise Farbakzente nach persönlichem Geschmack setzen. Das soll auch noch Jahre nach der Auslieferung der Fahrzeuge möglich sein.

 

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren