645 PS: G-Power beflügelt die G-Klasse

645 PS in einem Geländewagen: Macht das Sinn? Nein, aber jede Menge Spaß. Deshalb verpasst Tuner G-Power dem kantigen Koloss von Mercedes-AMG ein Leistungsupdate.
| mid/ts
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Lebt auf großem Fuß: Die G-Klasse von G Power steht auf 23 Zoll großen Schmiederädern.
G-Power 2 Lebt auf großem Fuß: Die G-Klasse von G Power steht auf 23 Zoll großen Schmiederädern.
Ein Zusatzmodul (in Orange) ist dem Motorsteuergerät vorgeschaltet und steigert nicht nur die Leistung, sondern auch das Drehmoment des V8-Motors auf 900 Nm.
G-Power 2 Ein Zusatzmodul (in Orange) ist dem Motorsteuergerät vorgeschaltet und steigert nicht nur die Leistung, sondern auch das Drehmoment des V8-Motors auf 900 Nm.

645 PS in einem Geländewagen: Macht das Sinn? Nein, aber jede Menge Spaß! Deshalb verpasst Tuner G-Power dem kantigen Koloss von Mercedes-AMG ein Leistungsupdate.

München - Der sowieso nicht gerade unter Schwächlichkeit leidende G63 AMG gewinnt dadurch 74 PS (dann 645 PS) und 140 Newtonmeter Drehmoment (900 Nm) dazu - da pfeifen die beiden Lader des 5,5-Liter-Biturbo-V8 das hohe G vermutlich auf dem letzten Loch. Verantwortlich dafür zeichnet das Bi-Tronik 5 V1-Zusatzmodul, das dem Motorsteuergerät vorgeschaltet ist. Dadurch wird das Serien-Steuergerät bereits mit angepassten Daten gefüttert, auf deren Grundlage dieses die leistungsbestimmenden Parameter festgelegt. Diagnose- und Motorschutz-Funktion bleiben davon unbeeinträchtigt. Kostenpunkt: rund 8.200 Euro.

Top-Speed-Wahnsinn: In 2,5 Tonnen mit 250 km/h!

Beim Standardsprint aus dem Stand auf Tempo 100 ist der Lohn der Mühen kaum zu spüren - der G erledigt ihn in 5,3 statt 5,4 Sekunden. Der Zugewinn beim Topspeed - zugegeben größtenteils wegen der Aufhebung der elektronischen Begrenzung - aber ist beachtlich: Statt mit 210 braust der 2,5-Tonner mit 250 Sachen auf der linken Autobahnspur.

Ein Zusatzmodul (in Orange) ist dem Motorsteuergerät vorgeschaltet und steigert nicht nur die Leistung, sondern auch das Drehmoment des V8-Motors auf 900 Nm.

Wer sich dieses Ungetüm anschafft, der wird vermutlich auch nicht an den Felgen sparen, denkt sich G Power und bietet natürlich auch entsprechendes Schuhwerk für den Über-G an - in Übergröße versteht sich: 23 Zoll Durchmesser haben die schwarzen "Hurricane RR"-Schmiederäder aus Flugzeug-Aluminium, sie kosten mit 11.882 Euro mehr als so mancher Kleinwagen. Immerhin ist dann die Hochleistungsbereifung in der Größe 305/35R23 inklusive.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren