3. Liga im Liveticker zum Nachlesen: Würzburger Kickers gegen TSV 1860 München – Endergebnis 0:3

Der TSV 1860 gewinnt bei den Würzburger Kickers mit 3:0 und überwintert auf Rang zehn. Der AZ-Liveticker zum Nachlesen!

| Christina Stelzl
X
Sie haben den Liveticker der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
Teilen
Lädt...

Der TSV 1860 feiert einen versöhnlichen Jahresabschluss! Trotz einer eher schwächeren ersten Halbzeit gewinnen die Löwen bei den Würzburger Kickers mit 3:0. Lex und Sturmkollege Bär mit einem Doppelpack sorgen für die Treffer im letzten Spiel des Jahres. Hiermit verabschieden wir uns vom AZ-Liveticker und wünschen ein frohes Weihnachtsfest sowie einen guten Rutsch ins Jahr 2022!

Spielende

1860 hält die Null! Hiller entschärft einen Schuss im Sechzehner, danach rettet Belkahia den abgefälschten Ball auf der Linie.

Bär startet wieder durch, doch Bonmann jetzt mit dem perfekten Timing beim Herauslaufen. Der Ex-Löwe bleibt dieses Mal erster Sieger.

Auswechslung TSV 1860 München - Kevin Goden kommt für Marius Willsch

Auswechslung TSV 1860 München - Erik Tallig kommt für Stefan Lex

Belkahia macht heute wieder einen gefestigteren Eindruck. Abermals klärt der Deutsch-Tunesier eine Standard-Situation der Gastgeber.

Auswechslung Würzburger Kickers - Dominik Meisel kommt für Fanol Perdedaj

Auswechslung Würzburger Kickers - Louis Breunig kommt für Niklas Hoffmann

Gelbe Karte für Leon Schneider

Jetzt läuft es nur in eine Richtung, Greilinger hat viel Platz auf links, zieht Richtung Sechzehner und zieht aus spitzem Winkel ab. Der Schuss wird abgefälscht, nächste Ecke für die Löwen.

Jetzt lässt 1860 mal eine Gelegenheit aus. Willsch tankt sich auf der rechten Seite durch und legt auf Deichmann zurück, der knapp über den Kasten schießt.

Die Chancenverwertung der Sechzger liegt heute bei nahezu 100 Prozent. Viele Möglichkeiten hatte die Köllner-Elf nicht, doch das Ergebnis ist eindeutig.

Tor! 0:3 - Marcel Bär

Die Löwen sind heute eiskalt. Wieder ist es Lex der Bär mit einem hohen Ball auf die Reise schickt, der sich gegen Kraulich klar im Zweikampf behaupten kann und problemlos zum 3:0 einnetzt. Die Vorentscheidung der Partie.

Auswechslung TSV 1860 München - Quirin Moll kommt für Tim Linsbichler

Doch Lex bleibt im Spiel, Linsbichler hat Feierabend.

Auswechslung Würzburger Kickers - Daniel Hägele kommt für Alexander Lungwitz

Auswechslung Würzburger Kickers - Ryan Adigo kommt für Dennis Waidner

Lex ist wieder auf dem Feld, wirkt aber angeschlagen. Moll steht am Spielfeldrand bereit.

Verletzungsunterbrechung! Lex liegt am Boden und muss behandelt werden.

Deichmann macht es ein wenig zu umständlich. Der Sommer-Neuzugang verpasst 20 Meter vor dem Tor im richtigen Moment das Abspiel. Sein Pass landet letztendlich in den Händen von Bonmann.

1860 hatte zwar noch keine nennenswerte Chance nach der Pause, doch Würzburg eben auch noch nicht...das zählt auf dem Weg zum nächsten Auswärtssieg.

1860 steht jetzt sicherer und kompakter. Bisher noch kein Durchkommen der Kickers in der zweiten Halbzeit.

Gelbe Karte für Moritz Heinrich

Noch nicht viel los in der zweiten Halbzeit, viel Mittelfeldgeplänkel.

Ohne personelle Veränderungen auf beiden Seiten geht es in Durchgang zwei.

Anpfiff 2. Halbzeit

Halbzeitpause

Würzburg tobt! Bei der Aktion gerade lässt Willsch im Sechzehner das Bein stehen, Kopacz nimmt es an und fällt. Doch Badstübners Pfiff bleibt aus. Hätte man auch anders entscheiden können...

Der Killer-Hiller ist wieder da! Zunächst klärt der 24-Jährige wieder aus kürzester Distanz, dann wirft sich Hiller in den Nachschuss und behält auch hier die Oberhand.

Hiller hält die Zwei-Tore-Führung fest und wie! Einen Kopfball aus fünf Metern fischt der Löwen-Schlussmann aus dem Winkel.

Tor! 0:2 - Stefan Lex

Und die Löwen legen sofort nach! Dieses Mal Torschütze Bär mit dem perfekten Pass in die Schnittstelle auf Vorlagengeber Lex, Bonmann zögert und bleibt zunächst im Kasten. Der neue Löwen-Kapitän dringt in den Sechzehner ein und umkurvt den Ex-Löwen, der mittlerweile aus dem Kasten herausgeilt ist. 2:0 für den TSV 1860 – der Spielverlauf ist komplett auf den Kopf gestellt.

Gelbe Karte für Fanol Perdedaj

Tor! 0:1 - Marcel Bär

Unglaublich die Löwen gehen in Führung! Lex wird steil in den Sechzehner geschickt und gibt mit dem ersten Kontakt in die Mitte, von hinten rauscht Bär ran und drückt den Ball über die Linie. Ein schmeichelhaftes Ergebnis für die Sechzger, aber wer fragt am Ende danach?!

Bär zieht mal über die linke Seite an, verpasst dann aber das Abspiel auf den mitgelaufenen Lex und wird abgedrängt.

Erneut ein ganz gefährlicher Angriff der Würzburger. Eine scharfe Hereingabe rauscht an der Torlinie entlang, zum Glück für die Sechzger verpassen auch die Kickers.

Lex hat nach einem vermeintlichen Foul ganz viel Platz auf der rechten Seite, doch die Hereingabe missglückt. Immerhin die erste Ecke für die Löwen.

Greilinger klärt den nächsten Angriff der Hausherren. Von Köllner gibt es Sonderlob: "Sehr gut, Greile. Klasse, Junge!"

Was ist los mit der Löwen-Offensive? Da geht bisher heute noch gar nichts.

Jetzt zappelt der Ball im Netz, doch 1860 hat Glück. Kopacz stand beim Abschluss im Abseits – aufwachen, Löwen!

Die Chance für Würzburg auf die Führung: Nach einer langen Flanke kommt Pepic am Fünfer frei zum Abschluss, doch Hiller wirft sich in den Ball und klärt mit einer Monster-Parade!!

Insgesamt sind die Gastgeber in den ersten Minuten besser im Spiel. 1860 muss sich im neuen System erst noch finden.

Der erste Torabschluss gehört den Kickers: Ein flacher Distanzschuss von Kopacz geht nur ganz knapp am Kasten der Löwen vorbei.

Bisher noch viel abtasten in Würzburg bei schwierigen Verhältnissen, der Rasen ist ziemlich gefroren.

Anpfiff 1. Halbzeit

Angeführt werden die Löwen wieder von Neu-Kapitän Stefan Lex!

Beide Teams stehen im Spielertunnel bereit, gleich geht es los bei frostigen Temperaturen am Dallenberg! 

Zur Ausgangslage: Der TSV 1860 kann zum Jahresabschluss mit einem Dreier im bayerischen Derby den Rückstand auf Relegationsrang drei auf sieben Zähler verkürzen. Würzburg braucht als Tabellenvorletzter dringend die Punkte im Kampf um den Abstieg.

Bei den Hausherren fehlt Ex-Löwe Marvin Pourie überraschend im Kader. Dafür stehen mit Fanol Perdedej, Moritz Heinrich und Hendrik Bonmann drei weitere ehemalige 1860-Spieler bei den Kickers auf dem Rasen. Auch die Trainer Danny Schwarz und Benny Schwarz haben eine Vergangenheit bei den Sechzgern.

Die Löwen-Aufstellung ist da! Tim Linsbichler darf erstmals in der 3. Liga für die Löwen von Beginn an ran.

Anzeige für den Anbieter Twitter über den Consent-Anbieter verweigert

Servus und herzlich willkommen zum AZ-Liveticker – diesmal mit dem Auswärtsspiel des TSV 1860 bei den Würzburger Kickers. Anpfiff des letzten Drittliga-Spiels des Jahres ist am Montagabend um 19 Uhr.

Teilen