3. Liga im Liveticker zum Nachlesen: SV Wehen Wiesbaden gegen TSV 1860 München – Endergebnis 0:0

Der TSV 1860 trennt sich im ersten Auswärtsspiel der Saison torlos von Wehen Wiesbaden. Der AZ-Liveticker zum Nachlesen!

| Christina Stelzl
X
Sie haben den Liveticker der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
Teilen
Lädt...

Wow, was für ein packendes Drittligaspiel! Nach einer schwachen ersten Halbzeit fangen sich die Löwen in Durchgang zwei und erkämpfen sich bei starken Wiesbadener ein achtbares 0:0. Somit bleibt 1860 auch im zweiten Spiel der Saison ungeschlagen und fährt mit einem Punkt zurück nach München. Hiermit verabschieden wir uns vom AZ-Liveticker und wünschen noch ein schönes Wochenende!

Anzeige für den Anbieter Instagram über den Consent-Anbieter verweigert

Spielende

Noch einmal Freistoß für die Löwen aus dem rechten Halbfeld. Der Ball segelt durch den Strafraum, Wiesbaden klärt zur Ecke.

Drei Minuten werden nachgespielt. Gelingt einem Team noch der Lucky Punch? Derzeit ist Wiesbaden etwas aktiver.

Und wieder ist Kretzschmar mit seiner Pranke zur Stelle. Thiel kommt halblinks im Strafraum zum Abschluss, doch der herausstürmende Löwen-Torwart kommt noch an den Ball und verlangsamt ihn somit. Auf der Linie kann Salger klären.

Auswechslung SV Wehen Wiesbaden - Jozo Stanic kommt für Gino Fechner

Auswechslung TSV 1860 München - Kevin Goden kommt für Marcel Bär

Pflichtspiel-Debüt für Goden im Löwen-Dress!

Deichmann mit einer guten zweiten Halbzeit. Der Sommerneuzugang schickt Lex auf der rechten Seite, seine gute Hereingabe kann Mockenhaupt klären.

Fällt hier noch ein Tor? Oder trennen sich beide Teams zum dritten Mal in Folge mit einem Remis?

Auswechslung TSV 1860 München - Keanu Staude kommt für Merveille Biankadi

Auswechslung SV Wehen Wiesbaden - Dominik Prokop kommt für Florian Carstens

Auswechslung SV Wehen Wiesbaden - Maximilian Thiel kommt für Gustaf Nilsson

Mölders holt nach einem weiten Ball einen Einwurf raus und peitscht sofort die 1860-Anhänger an. Beide Teams wollen den Sieg, es ist ein offener Schlagabtausch!

Aufschrei der Löwen! Nach einem langen Ball ist Mölders frei durch, doch das Schiedsrichtergespann entscheidet auf Abseits. Sechzigs Kapitän will es nicht wahrhaben.

Kretzschmar, du Teufelskerl! Nach einem dicken Patzer von Lang im Spielaufbau kontern die Hausherren. Am Ende taucht Goppel völlig frei vor dem Löwen-Schlussmann auf, der aber im Eins gegen Eins die Oberhand behält. Weiter 0:0!

Deichmann und Lex im Zusammenspiel über die rechte Seite. Die Hereingabe von Lex verpassen in der Mitte Bär und Mölders. Dennoch: Eine deutliche Leistungssteigerung der Sechzger in Durchgang zwei, so ist hier auch ein Dreier möglich.

Nur Sekunden nach seiner Einwechslung hat Wurtz die Chance auf die Führung. Doch abermals rettet Deichmann für 1860.

Auswechslung SV Wehen Wiesbaden - Johannes Wurtz kommt für Kevin Lankford

Gelbe Karte für Stephan Salger

Taktisches Foul des Löwen-Verteidigers.

Prominente Unterstützung auf den Rängen: Eishockeynationalspieler und Löwen-Fan Korbinian Holzer lässt sich den Auftritt seines Teams nicht entgehen.

Es ist jetzt viel mehr Zug im Spiel der Sechzger, die Wechsel haben sich bezahlt gemacht.

Und sofort sind die Anhänger da. "Steht auf wenn ihr Löwen seid." Irre diese Unterstützung auf fremden Platz.

Die Löwen sind da und vergeben ihre beste Chance. Lex erhält im Sechzehner den Ball und legt an die Strafraumgrenze zurück auf Mölders, dessen Schlenzer ganz knapp am Kreuzeck vorbei rauscht.

Wie zu Beginn der Partie gleich ein druckvoller Angriff der Löwen. Geht da was in Halbzeit zwei?

Auswechslung TSV 1860 München - Stefan Lex kommt für Richard Neudecker

Auswechslung TSV 1860 München - Dennis Dressel kommt für Erik Tallig

Anpfiff 2. Halbzeit

Halbzeitpause

Anzeige für den Anbieter Instagram über den Consent-Anbieter verweigert

Kretzschmar bewahrt die Löwen vor dem Rückstand. Mockenhaupt tankt sich gut über rechts durch und gibt zentral an die Strafraumkante zu Lankford. Der Wiesbadener lässt Lang aussteigen und zieht ab, Kretzschmar lenkt den Ball über die Latte.

Das Mittelfeld der Giesinger findet bislang noch überhaupt keinen Zugriff auf die Partie. Wiesbaden stellt die Räume sehr gut zu....ein glückliches 0:0 für die Löwen.

Kapitän Mockenhaupt versucht es aus kurzer Distanz mit der Hacke, doch das Leder springt glücklicherweise an ein Löwen-Bein und springt ins Toraus.

Goppel ist überall auf dem Platz zu finden, immer wenn er am Ball ist wird es brandgefährlich. Dieses Mal rauscht seine scharfe Hereingabe von links an allen Mitspielern vorbei.

An der mangelnden Unterstützung der Fans liegt es heute definitiv nicht: Sechzigs Anhänger fackeln ein Feuerwerk auf der Tribüne ab. "Que Sera Sera, die Löwen sind wieder da", hallt es von den Rängen.

Carstens klaut den Löwen im Mittelfeld den Ball und zieht Richtung Strafraum. Bei seinem Abschluss wird er entscheidend von Salger bedrängt, der Ball landet deutlich links neben dem Tor.

Nach langer Zeit mal wieder eine Offensivaktion der Gäste! Deichmann und Biankadi holen im Zusammenspiel über rechts die erste Ecke raus.

Immer wieder Goppel! Dieses Mal probiert es Wehens Offensivkraft aus der Distanz, Kretzschmar packt zu.

Nach einem langen, weiten Einwurf taucht Kurt völlig frei am Fünfer aus, bekommt allerdings im Fallen kein Druck dahinter. Kretzschmar hat mit dem Schüsschen keinerlei Probleme.

Sechzigs neues Sturmduo Bär/Mölders ist bislang noch nicht im Spiel. Die langen Anspielen finden die Offensivspieler bisher noch nicht.

Nach einem Angriff der Sechzger geht es bei Wiesbaden blitzschnell. Doch Kretzschmar passt bei einem langen Ball auf, eilt aus dem Kasten und ist vor Goppel am Ball.

Den Löwen fällt aktuell wenig ein, die Hausherren machen das Spiel.

Die ersten Minuten gehörten den Löwen, doch Wiesbaden wird immer stärker! Ein sehr munteres Spiel in der hessischen Landeshauptstadt.

Und gleich die nächste Chance hinterher: Goppel erhält rechts im Strafraum den Ball und legt ihn zurück. Deichmann klärt in allerhöchster Not.

Aufpassen, Löwen! Das war ganz knapp, die folgende Ecke rauscht durch den Sechzehner an allen vorbei, auch Lankford verpasst am langen Pfosten um Millimeter.

Gute Rettungstat von Salger. Lankford wird im Sechzehner freigespielt, doch Sechzigs Routinier packt die Grätsche aus und klärt zur Ecke.

Wiesbadens Nilsson fordert einen Elfmeter nach einem Zweikampf mit Lang. Doch Badstübner entscheidet auf weiterspielen.

Genauso wie die Fans geben auch die Löwen auf dem Rasen Gas, ordentliche Anfangsminuten.

Und gleich nach 57 Minuten die erste gute Möglichkeit für die Löwen! Biankadi wird über rechts geschickt und gibt in den Rückraum zu Tallig, der allerdings an Wehens Abwehr hängen bleibt.

Anpfiff 1. Halbzeit

Anzeige für den Anbieter Instagram über den Consent-Anbieter verweigert

Die Mannschaften sind bereits auf dem Rasen, gleich geht's los!

Über 1.000 Löwen-Fans sind heute in Wiesbaden dabei, bereits vor Anpfiff der Partie sorgen die Gäste-Anhänger für grandiose Stimmung.

Doch gut möglich, dass heute ein erneutes Remis für Wiesbaden zustande kommt. Denn die letzten beiden Partien beider Mannschaften endeten jeweils Unentschieden. Die Punkteteilung am drittletzten Spieltag der vergangenen Saison kostete den Löwen womöglich den Aufstieg.

Im Gegensatz zu den Löwen konnte der Mitaufstiegsfavorit aus Hessen die erste Partie nicht gewinnen. Zum Auftakt gab es nur ein torloses Remis gegen Freiburgs Reserve.

Feiert Marcel Bär mit dem TSV 1860 den zweiten Sieg im zweiten Spiel? Doch aufgepasst: Mit dem SV Wehen Wiesbaden wartet einer der Angstgegner des Löwen-Neuzugangs.

Die Aufstellung der Löwen ist da! Keine Überraschungen in Sechzigs Startelf, Lang ersetzt den verletzten Belkahia in der Anfangsformation.

Anzeige für den Anbieter Twitter über den Consent-Anbieter verweigert

Semi Belkahia steht in Wiesbaden nicht zur Verfügung, gegen Würzburg zog sich der 22-Jährige eine Kapselverletzung zu. Für ihn wird Niklas Lang in die erste Elf rutschen: "Wir haben vollstes Vertrauen in Niki Lang", sagte Sechzigs Sportchef Günther Gorenzel.

Hallo und herzlich willkommen zu unserem Liveticker! Die Löwen sind am 2. Spieltag zu Gast in Wiesbaden – Anpfiff der Partie ist am Samstag um 14 Uhr!

Teilen