Udo Jürgens: Erste Details für seine Bestattung

Österreich oder Schweiz? - Noch ist unklar, wo und wann Udo Jürgens seine letzte Ruhe finden soll. Fest steht, dass der am Sonntag verstorbene Künstler eine Feuerbestattung verfügt hat.
| az
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Udo Jürgens ist tot: Dieses Bild zeigt den Musiker bei einem Auftritt in Zürich am 7. Dezember 2014.
dpa Udo Jürgens ist tot: Dieses Bild zeigt den Musiker bei einem Auftritt in Zürich am 7. Dezember 2014.

Zürich, Wien - Eine öffentliche Trauerfeier für Udo Jürgens soll frühestens Mitte Januar stattfinden. Dies kündigte sein Sprecher Thomas Weber am Dienstag an. "Das muss alles ohne Hektik vorbereitet werden", sagte Weber.

Der Sänger war am Sonntag im Alter von 80 Jahren in der Schweiz gestorben. Seine Leiche wird eingeäschert. Der Künstler habe eine Feuerbestattung verfügt, sagte Weber. Sie solle im engsten Familienkreis unter Ausschluss der Öffentlichkeit stattfinden. Dieser Wunsch möge respektiert werden, sagte Weber.

Lesen Sie hier: Udo Jürgens - Das waren seine Münchner Jahre

Heimatstadt Klagenfurt will Udo Jürgens ehren - bloß wie?

Unterdessen sucht Klagenfurt, die Geburtsstadt von Udo Jürgens, nach dem richtigen Andenken für ihren großen Sohn. Eine Möglichkeit: der Flughafen ("Annabichl") könnte den Beinamen "Udo Jürgens" bekommen. Eine andere Option: Die in der Altstadt gelegene "Wiener Gasse" wird in "Udo Jürgens Gasse" umbenannt. Entsprechende Anträge im Klagenfurter Stadtrat sind bereits eingereicht.

Lesen Sie hier: Auftritt bei Weihnachts-Gala im ZDF - Udo Jürgens' Duett mit Helene Fischer geleakt

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren