Rock im Park und mehr: Viele große Festivals auch für 2021 abgesagt

Rock im Park, Rock am Ring und viele weitere große Festivals finden auch 2021 nicht statt. Die Veranstalter reagieren damit auf die anhaltende Corona-Situation.
| (jom/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Rock-im-Park-Fans müssen auch 2021 auf das Festival verzichten.
Rock-im-Park-Fans müssen auch 2021 auf das Festival verzichten. © Imago Images/ STAR-MEDIA

Auch 2021 müssen Festival-Liebhaber ausharren: Die Zwillingsfestivals Rock im Park und Rock am Ring wurden wie bereits im vergangenen Jahr aufgrund der Corona-Lage abgesagt. Das gaben die Veranstalter an diesem Mittwoch (10. März) auf der offiziellen Webseite bekannt. "Schweren Herzens" müsse man die Absage für 2021 bekanntgeben, doch "vor dem Hintergrund der weiterhin unsicheren Infektionslage und der Verlängerung der 'epidemischen Lage mit nationaler Tragweite' durch den Bundestag bis mindestens Ende Juni sind Festivals in dieser Größenordnung in der nächsten Zeit einfach nicht durchführbar", heißt es in dem Statement.

Anzeige für den Anbieter Glomex über den Consent-Anbieter verweigert

Das passiert mit den Tickets

Zudem wurde ein Datum bekanntgegeben, an dem die beiden Festivals 2022 stattfinden sollen. Von 3. bis 5. Juni wolle man demnach in die Eifel und nach Nürnberg "stark wie eh und je" zurückkehren. In wenigen Wochen werde man eine Online-Plattform live schalten, mit der Ticketinhaber wie bereits im letzten Jahr unkompliziert ihre Tickets in Tickets für 2022 tauschen können. Nach einer Umtauschphase erfolgt bei Wunsch die Ticketpreisrückerstattung. Die Bearbeitung werde einige Zeit in Anspruch nehmen, heißt es im Statement weiter. Parallel dazu sollen bestätigte Bands angekündigt werden, um den Ticketinhabern die Entscheidung für eine Option zu erleichtern.

Die beiden ausverkauften Zwillingsfestivals Rock im Park und Rock am Ring waren Mitte April 2020 abgesagt worden. Zum geplanten Veranstaltungszeitpunkt am ersten Juni-Wochenende wurden knapp 175.000 Fans erwartet. Rock am Ring hätte 2020 sein 35-jähriges Jubiläum gefeiert, Rock im Park hätte zum 25. Mal stattgefunden. Die nächste Ausgabe war vom 11. bis 13. Juni 2021 geplant gewesen.

Auch diese Festivals finden nicht statt

Auch die beiden Schwesternfestivals Hurricane und Southside haben ihre Absage für 2021 bekanntgegeben. "Die anhaltende Unsicherheit bzgl. politischer Rahmenbedingungen und finanzieller Förderungen, die Verzögerung des Impf-Rollouts und die neuen Virusmutanten haben uns so richtig in den Hintern getreten", heißt es in einem Statement. 2022 sollen die Festivals vom 17. bis 19. Juni stattfinden. Alle Fragen zu Ticketrückerstattungen werden in einem FAQ beantwortet.

Das 16. Deichbrand Festival bei Cuxhaven wird ebenfalls um ein Jahr verschoben. Es soll dann von 21. bis 24. Juli 2022 Festivalbesucher begrüßen. Anlässlich der Verschiebung hat das Festival einen Podcast mit allen Informationen veröffentlicht. Das SonneMondSterne bei Saalburg-Ebersdorf wird seine Besucher erst wieder von 12. bis 14. August 2022 begrüßen. Der Tickettausch wird im Juni 2021 im Festivalshop möglich sein. In der Schweiz musste das Greenfield Festival abgesagt werden. Es findet nicht von 3. bis 5. Juni 2021 statt, sondern wurde auf 9. bis 11. Juni 2022 verschoben. Fragen werden auch hier in einem FAQ beantwortet.

Hinweis: Diese Meldung ist Teil eines automatisierten Angebots der nach strengen journalistischen Regeln arbeitenden Agentur spot on news. Sie wird von der AZ-Onlineredaktion nicht bearbeitet oder geprüft. Fragen und Hinweise bitte an feedback@az-muenchen.de

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren