Okwui Enwezor verlängert als Chef im Haus der Kunst

Okwui Enwezor bleibt für weitere fünf Jahre Direktor des Hauses der Kunst in München. Das bayerische Kabinett gab am Dienstag grünes Licht für die Vertragsverlängerung, wie Kunstminister Ludwig Spaenle (CSU) mitteilte.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Okwui Enwezor bleibt weiter Chef im Haus der Kunst.
dpa Okwui Enwezor bleibt weiter Chef im Haus der Kunst.

München - Der neue Vertrag gilt ab dem 1. Oktober 2016 und läuft für fünf Jahre. "Okwui Enwezor ist einer der herausragenden Kuratoren für zeitgenössische Kunst weltweit", sagte Spaenle. "Wie kaum ein anderer ist er in der europäischen und außereuropäischen Kunstszene verankert und hat so den Horizont der europäischen Gegenwartskunst um eine globale Perspektive erweitert."

Enwezor ist seit 2011 als Nachfolger von Chris Dercon Chef im Haus der Kunst. In dieser Zeit wurde er außerdem zum künstlerischen Leiter der 56. Biennale in Venedig 2015 berufen.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren