Krimineller Fasching

Die Münchner Krimiautoren Friedrich Ani und Franz Sonner betreiben im Milla einen literarischen Undergroundsalon und laden zur großen Kehraus-Lesung mit Musik ein.
| az
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Friedrich Ani (links) und Franz-Maria Sonner haben sich fast bis zur Unkenntlichkeit verkleidet – für ihre Verhältnisse.
ho Friedrich Ani (links) und Franz-Maria Sonner haben sich fast bis zur Unkenntlichkeit verkleidet – für ihre Verhältnisse.

Die Münchner Krimiautoren Friedrich Ani und Franz Sonner betreiben im Milla einen literarischen Undergroundsalon und laden zur großen Kehraus-Lesung mit Musik ein.

München - Als Faschings-Feierbiester sind die beiden Münchner Krimiautoren Friedrich Ani („Tabor Süden“) und Franz Sonner (Autor hinter Max Bronskis Romanen) bislang nicht in Erscheinung getreten. Gemeinsam aber betreiben sie im Milla einen literarischen Undergroundsalon, musikalisch unterstützt von der Max-Bronski-Band mit Landy Landinger.

Da sich vor Wochen herausstellte, dass sich unter dem bereits gebuchten Termin 17. Februar der Faschingsdienstag verbarg, mussten die beiden ihr Konzept leicht variieren. Nun laden sie zur großen Kehraus-Lesung mit Musik, versprechen derbe Geschichten, großen Spaß, große Gefühle und natürlich kühles Bier. Der Aschermittwoch kann kommen.

Info

17. Februar 2015

Milla, Holzstraße 28

Einlass: 19:30 Uhr

Abendkasse: 13 Euro

Lesen Sie auch: Aschermittwoch: Was ist das Geldbeutelwaschen?

 

 

  • Themen:
Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren