Spielt Michael Fassbender in "Star Wars: Episode VII" mit?

Das Rätselraten um das Cast von "Star Wars: Episode VII" geht munter weiter. Nun gilt auch Michael Fassbender als möglicher Kandidat für die Sternen-Saga.
| (hom/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Michael Fassbender gilt als möglicher Kandidat für eine Rolle in "Star Wars 7"
Michael Fassbender gilt als möglicher Kandidat für eine Rolle in "Star Wars 7" © Ryan Miller/Invision/AP

Los Angeles - Die Gerüchte um die Besetzung von Star Wars: Episode VII werden immer wilder. Wurden vor Kurzem erst Schauspieler wie Benedict Cumberbatch, Alex Pettyfer oder Jack O'Connell ins Spiel gebracht, so spekuliert das US-Branchenblatt "The Hollywood Reporter" nun auch über die Namen Michael Fassbender ("Shame"), Adam Driver und Hugo Weaving ("Matrix") für das Sequel der Science-Fiction-Franchise. Welche Rollen die gehandelten Darsteller übernehmen sollen, ist allerdings noch völlig unklar.

Die komplette "Star Wars"-Saga erhalten Sie hier

Berechtigte Hoffnungen auf eine Hauptrolle in Star Wars: Episode VII kann sich aber scheinbar "Breaking Bad"-Bösewicht Jesse Plemons machen. Laut dem Bericht habe der Schauspieler in Kürze ein persönliches Treffen mit Regisseur J. J. Abrams. Möglich sei sogar, dass Plemons in der gesamten Trilogie eine Rolle spielt.

Außerdem schreibt der "Hollywood Reporter", dass sich das Film-Projekt seit dem Ausstieg des bisherigen Drehbuchautors Michael Arndt im Oktober 2013 signifikant geändert habe. Anders als ursprünglich geplant soll nicht der Nachwuchs von Luke Skywalker, Prinzessin Leia und Han Solo im Mittelpunkt stehen, sondern die alten Hauptfiguren selbst. Mark Hamill, Carrie Fisher und Harrison Ford sollen dafür wieder in ihre alten Rollen schlüpfen. Verantwortlich zeichnet dafür Abrams, der gemeinsam mit "Star Wars"-Veteran Lawrence Kasdan das Skript überarbeitet hat, um der alten Besetzung einen würdevollen Abschied zu ermöglichen.

Das Rätselraten um die wirkliche Besetzung der neuen Sternenkrieger geht also weiter. Wichtig ist letztendlich nur, dass Regisseur Abrams den Überblick nicht verliert. Denn am 18. Dezember 2015 soll in die US-Kinos kommen.

  • Themen:
Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren