Galway sagt Zeremonie wegen Sturms ab

Galway ist zur Europäischen Kulturhauptstadt gekürt worden. Die lezten Auftaktveranstaltungen mussten jedoch abgesagt werden. Schuld daran ist der Sturm «Ciara».
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Die Europäische Kulturhauptstadt Galway hat wegen schlechten Wetters ihre letzten Auftaktveranstaltungen abgesagt.
Derek Cullen/Fáilte Ireland /dpa/dpa Die Europäische Kulturhauptstadt Galway hat wegen schlechten Wetters ihre letzten Auftaktveranstaltungen abgesagt.

Galway - Die frisch gekürte Europäische Kulturhauptstadt Galway in Irland hat ihre letzten Auftaktveranstaltungen wegen schlechten Wetters abgesagt. Man sei "extrem enttäuscht", teilten die Veranstalter mit.

Der Grund: Sturm Ciara, der am Abend auf die irische Westküste treffen sollte. Der irische Wetterdienst sagte heftige Sturmböen mit Windgeschwindigkeiten von bis zu 120 Kilometer pro Stunde voraus.

Die Veranstaltung am Abend sollte den Abschluss einer ganzen Woche von kleineren Events bilden, mit denen die Stadt mit etwa 80.000 Einwohnern ihr Jahr als Kulturhauptstadt einläuten wollte. Neben Galway trägt auch die kroatische Adria-Stadt Rijeka in diesem Jahr den Titel Europäische Kulturhauptstadt.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren