Großeinsatz in Mühldorf am Inn Angriff mit Messer und Pfefferspray: Zwei Männer schwer verletzt

, aktualisiert am 25.03.2018 - 13:43 Uhr
Beamte fahnden nach den flüchtigen Tätern - Sanitäter versorgen die Verletzten. Sehen Sie hier die Bilder vom Großeinsatz in Mühldorf am Inn. Foto: fib

Dramatischer Polizeieinsatz in Mühldorf am Inn: Zwei Männer werden bei einem Angriff mit Messer und Pfefferspray schwer verletzt. Die beiden mutmaßlichen Täter flüchten in der Nacht zu Freitag.

Mühldorf am Inn - Zwei Männer blieben schwer verletzt am Tatort zurück. Die Messerstecher, die ihnen die Verletzungen zugefügt haben, flüchten. Zunächst! Erst ein Großaufgebot an Polizei konnte die beiden mutmaßlichen Täter in Mühldorf am Inn in der Nacht aufspüren.

Update vom 25. März: Mittlerweile hat die Staatsanwaltschaft die Freilassung der beiden Tatverdächtigen angeordnet. "Aufgrund sehr widersprüchlicher Aussagen der Beteiligten und der Zeugen lässt sich ein dringender Tatverdacht derzeit nicht begründen", so die Polizei am Sonntag.

Was war passiert? Dramatische Szenen spielten sich am Abend auf offener Straße ab: Vier Asylbewerber warenin Streit geraten. Schließlich eskalierte die Auseinandersetzung. Nach Angaben eines Augenzeugen kamen Pfefferspray und ein Messer zum Einsatz. Zwei Männer wurden dabei schwer verletzt und kamen in Krankenhäuser. 

Großaufgebot an Polizei fahndet nach Tätern

Zwei weitere Männer flüchten vom Tatort. Mit allen verfügbaren Beamten fahndetet die Polizei nach einem 27- und 28-Jährigen. Schließlich konnten die zwei flüchtigen Tatverdächtigen noch im Lauf der Nacht festgenommen werden. Unter der Sachleitung der Staatsanwaltschaft Traunstein übernahm die Kriminalpolizeistation Mühldorf die Ermittlungen in dem Fall.


Die Beamten bitten dabei auch die Bevölkerung um Mithilfe:

Wer konnte im Zusammenhang mit der Auseinandersetzung (Tatzeit gegen 19.10 Uhr im Bahnhoffußweg, Höhe Hausnummer 4) Beobachtungen machen?

Wer kann der Polizei Hinweise auf den Aufenthaltsort der beiden derzeit flüchtigen Tatverdächtigen geben?

Hinweise bitte an die Kriminalpolizeistation Mühldorf unter der Telefonnummer (08631) 3673-480 oder an jede andere Polizeidienststelle.


Anmerkung der Redaktion: Aufgrund der Flut an unsachlichen Kommentaren mit teilweise strafrechtlich relevantem Inhalt sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion für diesen Beitrag zu deaktivieren. Wir bedauern, dass eine sachliche Diskussion zu diesem Thema offenbar nicht möglich ist.

Lesen Sie auch: Vergewaltigung im Englischen Garten: Prozess gegen 28-Jährigen beginnt