Zurück im Mannschaftstraining FC Bayern: Lucas Hernández hat das Schalke-Spiel im Blick

Ist ins Teamtraining des FC Bayern zurückgekehrt: Lucas Hernandez. Foto: Rauchensteiner/Augenklick

Gute Nachrichten beim FC BayernLucas Hernández ist nach seiner Verletzung ins Teamtraining des Rekordmeisters zurückgekehrt. Steht er am Samstag sogar schon im Kader?

 

München - Nach mehr als einer Stunde intensivem Training war für Lucas Hernández (23) noch immer nicht Schluss. Der Franzose wurde ebenso wie seine Teamkollegen zu einigen Sprints gebeten, vor der Geschäftsstelle des FC Bayern rasten die Stars um Stangen und Hütchen. Dann hatte er es endlich geschafft. Hernández ging ziemlich erschöpft, aber mit Sicherheit auch ziemlich glücklich in die Kabine.

Denn erstmals seit seiner schweren Verletzung Ende Oktober, als sich der Abwehrstar eine Teilruptur des Innenbandes am rechten Sprunggelenk zugezogen hatte und anschließend operiert werden musste, absolvierte er wieder ein komplettes Mannschaftstraining. Und wirkte dabei hochmotiviert. Hernández agierte im Vier-gegen-vier-Spiel als freier Anspielpunkt für beide Teams, er schoss Tore, gab Kommandos. Vor dem Beginn der Einheit war Hernández von Trainer Hansi Flick und den Kollegen mit Applaus begrüßt worden. Währenddessen regenerierte die Bayern-Startelf aus dem Hertha-Spiel im Leistungszentrum.

"Aktuell ist es so, dass Lucas am weitesten ist", hatte Flick bereits vor dem Rückrundenauftakt gegen Hertha gesagt: "Wir versuchen, ihn dann nächste Woche wieder Schritt für Schritt einzubinden." Es scheint schneller zu gehen als gedacht. Hernández nimmt die Partie gegen Schalke 04 am Samstag (18.30 Uhr) ins Visier, womöglich gehört er dann schon wieder zum Kader.

Für Flick ergeben sich dadurch mehr Möglichkeiten im Abwehrbereich. "Es ist schon so, dass wir in der Defensive einen Mangel an Spielern haben", hatte er in Berlin gesagt. Ein Rechtsverteidiger wird weiter gesucht. Hernández kann links und zentral spielen.

Weil Serge Gnabry ebenfalls wieder fit ist und Joshua Kimmich seine Gelbsperre verbüßt hat, entspannt sich die bayerische Personallage. Nur Javi Martínez (Muskelbündelriss), Niklas Süle (Kreuzbandriss) und Kingsley Coman (Kapselverletzung im Knie/grippaler Infekt) fallen gegen Schalke sicher aus.

 

4 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading