Zugang zum Gelände gesperrt TSV 1860: Geheimtraining - Köllner schottet seine Löwen ab

, aktualisiert am 13.12.2019 - 15:00 Uhr
Steuert mit seiner Mannschaft auf das nächste Derby zu: 1860-Trainer Michael Köllner. Foto: Rauchensteiner/Augenklick

Vor dem wichtigen Spiel gegen den FC Ingolstadt schottet Sechzig-Trainer Michael Köllner sich und seine Löwen ab. Die letzten drei Trainingseinheiten finden unter Ausschluss der Öffentlichkeit statt, der Zugang zum Trainingsgelände wird währenddessen sogar komplett gesperrt. 

 

München - 1860 im Aufwind: Unter Bierofka-Nachfolger Michael Köllner sind die Löwen weiterhin ungeschlagen (ein Sieg, zwei Unentschieden). Am kommenden Montag müssen die Sechzger im Bayern-Derby beim FC Ingolstadt ran, der aktuell auf dem zweiten Tabellenplatz steht.

Vor der Partie gegen die Schanzer schottet Köllner sich und seine Mannschaft ab. "Das ist kein Angriff auf Spione oder sonst jemanden. Wir werden die Dinge taktisch auch nicht komplett über den Haufen werfen, sondern ähnlich auftreten wie in den letzten Spielen", erklärte Köllner auf der Pressekonferenz am Freitagnachmittag.

Köllner: "Brauchen Ruhe im Training"

"Es geht eher darum: Wir brauchen Ruhe im Training. In den meisten Jobs kannst du deine Arbeit in Ruhe erledigen, im Fußball schaut dir jeder über die Schulter." Die Löwen wollen für das bayerische Derby "maximal Energie tanken", so Köllner. 

Wie der TSV 1860 auf seiner Webseite mitteilt, finden die letzten drei Einheiten vor dem Spiel unter Ausschluss der Öffentlichkeit statt. Diesmal geht damit allerdings auch eine Besonderheit einher, denn während des Trainings wird der Zugang zum Trainingsgelände an der Grünwalder Straße komplett gesperrt!

TSV 1860: Trainingsgelände gesperrt

Zum Hintergrund: Normalerweise könnten die Löwen auf Platz 5 trainieren, der am Ende des Trainingsgeländes liegt – hier kann der Zugang gesperrt werden. Da der Platz aufgrund der Beschaffenheit des Rasens aktuell jedoch unbespielbar ist, muss die Mannschaft auf Platz 1 ausweichen, der sich bekanntermaßen direkt am Eingang zum Trainingsgelände befindet. Deswegen kommt es nun zu folgenden Zeiten zur Zugangssperre:

  • Freitag, 13.12.2019, 14.30 Uhr bis 15.30 Uhr
  • Samstag, 14.12.2019, 13 Uhr bis 14 Uhr
  • Sonntag, 15.12.2019, 14 Uhr bis 15 Uhr

Für die Löwen bleibt indes zu hoffen, dass die Abschottung die gewünschte Wirkung zeigt – und die Köllner-Truppe in der 3. Liga weiterhin ungeschlagen bleibt.

 

7 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading