ZDF zeigt den ersten Hoeneß-Film "Uli Hoeneß - Der Patriarch" läuft Ende August

Thomas Thieme (re.) spielt für das ZDF Uli Hoeneß Foto: ZDF/Janett Kartelmeyer

Gut möglich, dass das Wettrennen um den ersten Uli-Hoeneß-Film nun entschieden ist: Das ZDF hat sein Dokudrama "Der Patriarch" terminiert. Noch im August soll es auf den Bildschirm kommen.

 

Vor gut 16 Monaten wurde mit Uli Hoeneß (63) eine der schillerndsten Figuren des deutschen Fußballs wegen Steuerhinterziehung verurteilt. Nun naht - endlich - die Veröffentlichung des ersten abendfüllenden Films über die Causa Hoeneß: Das ZDF will sein Doku-Drama "Uli Hoeneß - Der Patriarch" am 27. August zur Primetime ausstrahlen. Das geht aus der aktuellen Programmplanung des Mainzer Senders hervor. Erst Ende Mai hatte das ZDF offiziell den Drehstart für das Drama verkündet.

Gespielt wird Hoeneß in dem Film von Thomas Thieme (66, "Wer wenn nicht wir"). Er hatte für den Mainzer Sender schon 2009 einen anderen prägenden Charakter gegeben: Alt-Bundeskanzler Helmut Kohl, im ähnlich angelegten Film "Der Mann aus der Pfalz". Nach Angaben des ZDF stützt sich "Der Patriarch" auf "Ergebnisse eines Teams von Rechercheuren und Prozessbeobachtern". Unter anderem Hoeneß-Biograf Juan Moreno (42, "Alles auf rot") und die "Süddeutsche Zeitung"-Reporterin Annette Ramelsberger (55) sollen am Drehbuch geschrieben haben.

Auch Sat.1 arbeitet bereits seit einiger Zeit an einem Hoeneß-Film. "Udo Honig - Kein schlechter Mensch" ist allerdings als Filmsatire angelegt. Sie sollte ursprünglich im Herbst im Fernsehen zu sehen sein. Die Hauptrolle des Udo Honig spielt hier Uwe Ochsenknecht (59, "Das Boot").

 

FC-Bayern-Newsletter

Jetzt kostenlos abonnieren
E-Mail:

0 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading