Wind und Regen Wettervorhersage: Es bleibt stürmisch

Sonnige Abendstunden gibt's nur am Wochenende - danach wird's windig und zieht zu. Foto: Andreas Gebert/dpa

Nach einer stürmischen Nacht bleibt es in Bayern vorerst ungemütlich. Die Münchner Feuerwehr musste zu knapp 40 Einsätzen ausrücken.

 

München - Es bleibt zum Wochenstart ungemütlich in Bayern: Vor allem im Süden und in den Alpen stürmt es am Montag weiterhin, fast im gesamten Freistaat regnet es. Im Mittelgebirge warnt der Deutsche Wetterdienst (DWD) vor Sturmböen von bis zu 70 Kilometern pro Stunde, in den Alpen erreichen die Winde sogar bis zu 90 Kilometer pro Stunde. Wegen stürmischen Wetters ist der Münchner S-Bahn-Verkehr der Linie S8 teilweise gesperrt worden.

40 Einsätze bei der Münchner Feuerwehr

In der Nacht auf Montag musste die Münchner Feuerwehr zu knapp 40 Einsätzen ausrücken. Dabei handelte es sich allerdings meist um umgestürzte Bauzäune, Verkehrsschilder und Fahrbahnbehinderungen durch Äste, wie ein Sprecher der AZ mitteilt.

Am Dienstag breitet sich von Norden her Regen aus, die Temperaturen erreichen zwischen sieben Grad im Frankenwald und maximal 14 Grad im Chiemgau. Auf exponierten Alpengipfeln legt der Sturm noch einmal zu und erreicht Geschwindigkeiten von bis zu 110 Kilometern pro Stunde. Nachts fallen Schnee- und Graupelschauer, vereinzelt gewittert es. Örtlich kann es glatt werden.

München und Bayern: Wettervorhersage für die nächsten Tage

Montag: Stürmische Böen und Regen. Höchsttemperatur bis 11 Grad.

Dienstag: Starker Wind und Regen. Höchstwerte bis 14 Grad.

Mittwoch: Lockere Bewölkung, kalt und überwiegend trocken. Höchstwerte bis 4 Grad.

Alle weiteren Infos zum Wetter, inklusive Prognosen, finden Sie auf der AZ-Wetterseite.

  • Bewertung
    852